Erste CyanogenMod 7 fürs Samsung Galaxy S2


CyanogenMod ist eine sogenannte Custom-ROM, also im Prinzip ein eigenständiges Betriebssystem. Die CyanogenMod basiert auf offiziellem Android-Programmcode, dieser wird modifiziert um Stabilität und Schnelligkeit zu verbessern. Durch einen anderen Launcher verändert sich die Benutzeroberfläche, zudem gibt es viele kleine Anpassungen und nützliche Features. Mit über 500.000 Downloads ist CyanogenMod die beliebteste Custom-ROM für Android Handys. Das Entwicklerteam veröffentlicht CyanogenMod exklusiv für das jeweilige Smartphone.

Vor 6 Wochen beschenkte Samsung die CyanogenMod-Entwickler mit brandneuen Samsung Galaxy S2 Handys. Das tat Samsung nicht ohne Grund. Mithilfe der Smartphones sollte eine neue CyanogenMod entwickelt werden. Gestern war es dann so weit! Die fleißigen Programmierer stellten das allererste Nightly-Release fürs Galaxy S2 online.

Alle CM7-Versionen erhalten eine Bezeichnung die angibt im welchem Stadium sich die ROM befindet: Nightly, Release Candidate oder Stable. Nightly-Versionen sind nicht für den Alltag geeignet, da es noch einige Bugs gibt. Bei Release Candidate sieht es schon besser aus, die ROMs laufen stabil laufen und es treten wenige Fehler auf. Wenn alle Bugs gefixt sind, erhält die ROM die Bezeichnung Stable.

Die erste CyanogenMod 7 fürs Galaxy S2 ist ein Nightly-Release, man kann also mit vielen Bugs rechnen. Die ROM läuft auf Android 2.3.4 Basis, es gibt zwar schon Android 2.3.4 Leaks aber das offizielle Update kommt erst im August. Wer CyanogenMod 7 trotz Bugs ausprobieren will, kann die ROM hier runterladen und AUF EIGENE GEFAHR installieren. Voraussetzung sind Root-Rechte + ClockworkMod Recovery. Alternativ kann CM7 über das App ROM Manager installiert werden, hierfür sind ebenfalls Root-Rechte erforderlich.

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentare (0)

Kommentieren

*

Folge der Android Galaxy

Was hälst du von Android Ice Cream Sandwich?

View Results

Loading ... Loading ...