Neue Produktstrategie soll Apple-Patentklagen vorbeugen


Auf der AsiaD Konferenz war auch der Vizepräsident von Samsungs Produkt-Strategie anwesend: Won-Pyo Hong. Er gab ein Interview mit New York Times Journalist Walt Mossberg. Nach Fragen übers Galaxy Nexus und die Kooperation mit Google, wurde Hong auch über den Rechtsstreit mit Apple befragt. Er erwähnt dabei, dass Samsung sowohl Software als auch neue Smartphones und Tablets so entwickelt, dass es für Apple Anwälte schwer wird Samsung zu verklagen.

Eine der Fragen von Mossberg war, ob Samsung damit begonnen hat Hardware und Software in Reaktion auf juristischen Krieg mit Apples zu verändern. Hong antwortete darauf „die kurze Antwort ist Ja“. Die Antwort war zu erwarten. So wurde das Gallerie-App in Holland wegen des Rechtsstreits verändert werden. Gleichzeitig gab Hong zum ersten Mal in aller Öffentlichkeit bekannt, dass Samsung Pläne hat Software UND neue Geräte entsprechend anzupassen. Hong fügte hinzu, dass die juristische Sparte von Samsung alle möglichen Optionen untersucht. So gibt es bei Samsung verschiedene Designs für Hardware und die Benutzeroberfläche, sodass Samsung im Klagefall direkt eine Lösung anbieten kann. Daraufhin fragte Walt ob das Design des Galaxy Nexus so konzipiert wurde um einen Rechtsstreit mit Apple aus dem Weg zu gehen. Hong sagte dass dies nur ein Gerücht ist und das Galaxy Nexus-Design entwickelt wurde bevor der große Patentkrieg mit Apple ausbrach. Später wurde Hong über die nächste Version von TouchWiz gefragt, er antwortete dass dies „voraussichtlich TouchWiz 5.0“ sein wird. TouchWiz 5.0 soll 2012 erscheinen und Samsung im juristischen Kampf gegen Apple helfen.

Quelle

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentare (0)

Kommentieren

*

Folge der Android Galaxy

Was hälst du von Android Ice Cream Sandwich?

View Results

Loading ... Loading ...