Samsung Galaxy Note ausgepackt [Video]


Mit dem Galaxy Note bringt Samsung ein ganz besonderes Gerät auf den Markt. Das Galaxy Note ist nicht nur das größte Smartphone der Welt sondern auch der erste digitale Notizblock auf Android Basis. Letzten Monat feierte Samsung den Verkaufsstart in London. Dort wurde die weiße Version des Galaxy Note angekündigt und alle Release-Termine bekannt gegeben. Deutschland ist als erstes an der Reihe. So ist das Riesenhandy hier schon seit einer Weile lieferbar. Nun sind erste Unboxing-Videos aufgetaucht, in denen man das Gerät in Aktion sieht.

Keine Frage, das Galaxy Note ist nicht jedermanns Geschmack. Mit einer Abmessung von 147 x 83 x 9.65 mm ist das Handy für Leute gedacht die viel Platz in der Tasche haben und ein großes Touchpad bevorzugen. Beim Display kommt die HD Super AMOLED Technik zum Einsatz die auch beim Galaxy Nexus verwendet wird. Die Farben sollen noch schärfer als bei Super AMOLED Plus Handys wie dem Galaxy S2 sein.

Johannes von NewGadgets.de hat das Gerät in die Finger bekommen und direkt ausgepackt:

Ein weiteres Schmankerl ist der mitgelieferte Eingabestift S Pen. Mit dem Stylus lassen sich Notizen blitzschnell aufschreiben. Auch Skizzen und animierte Bilder können gezeichnet werden. Das große 5.3″ Display des Galaxy Note bietet genügend Platz für Splitscreen-Anwendungen. So kann man im Browser surfen und nebenbei Notizen machen. Wie erfolgreich der S Pen wird hängt auch von den verfügbaren Apps ab. Samsung hat zwar überall im System Eingabeflächen für den S Pen eingebaut, aber letztendlich entscheiden Apps von Drittanbietern wie nützlich der Stift ist. Das weiß man auch bei Samsung und hat das S Pen SDK kurz nach Veröffentlichung auf der IFA online gestellt.

Die Verarbeitung des Galaxy Note ist gut gelungen. Optisch sieht das Gerät wie das Galaxy Ace in groß aus. So befindet sich ein Chrome-Bezel um das Gehäuse und die Akkuschale ist ebenfalls geriffelt. Wie beim Galaxy S2 ist die Akkuabdeckung aus dünnem Plastik und wirkt zerbrechlich. Aber der Eindruck täuscht, die Schale ist nahezu unzerstörbar. Micro-USB und microSD-Schnittstelle sind integriert, so kann der interne Flashspeicher (16 GB) um bis zu 32 GB erweitert werden. Genügend Platz für Full-HD-Videos, die mit der 8 Megapixel Kamera aufgenommen werden können. Für Videochats steht eine 2 Megapixel Kamera auf der Vorderseite zur Verfügung. Im Innern des digitalen Notizblocks befindet sich ein schneller 1.4 GHz Dual-Core-Prozessor. WLAN, GPS und HSPA+ (bis zu 21 MBit/Sek.) werden unterstützt.

Die neue Technik hat ihren Preis. Samsung gibt die unverbindliche Preisempfehlung mit 699 Euro an. Aktuell (03.11) kostet das Gerät bei Amazon 532,69 Euro.

Auf dem Smartphone läuft erst mal nur Android 2.3.5 Gingerbread. Das könnte sich aber bald ändern. Das Galaxy Note wird eines der ersten Galaxy Handys sein, die ein Update auf Android Ice Cream Sandwich erhalten.



 

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentare (0)

Kommentieren

*

Folge der Android Galaxy

Was hälst du von Android Ice Cream Sandwich?

View Results

Loading ... Loading ...