Samsung modifiziert Galaxy Handys um niederländischem Verkaufsverbot zu entgehen


Es gibt Neuigkeiten im juristischen Gefecht zwischen Apple und Samsung. Apple hatte Samsung in Holland u.a. wegen der Verletzung von zehn Patenten angeklagt. Der Richter in Den Haag entschied damals, dass die drei Samsung Handys Galaxy S, Galaxy S2 und Galaxy Ace gegen eines der Patente verstoßen. Konkret ging es um ein Patent das mit dem Scrollen in der Fotogallerie zusammenhängt. Samsung hat nun reagiert und wird damit beginnen die genannten Smartphones modifiziert zu verkaufen.

Wie genau die Modifizierungen aussehen ist noch nicht bekannt. In jedem Fall wird es sich lediglich um eine Veränderung der TouchWiz-Oberfläche handeln. Apple hatte Samsung in Holland auch wegen Diebstahl von hardwarespezifischen Erkennungsmerkmalen angeklagt. Im Gegensatz zu Deutschland hat der holländische Richter entschieden, dass hier keine Verletzung des geistigen Eigentums von Apple vorliegt.

Ein Samsung Pressesprecher teilte in einem Statement mit dass „smartphones using alternative technology” hergestellt wurden und diese in Kürze in den Verkauf gelangen sollen. Die Handys werden lediglich in den Niederlanden verkauft, da sich das Gerichtsurteil nur auf Holland beschränkt. Dennoch beruhigend zu wissen, dass Samsung diese Patentklage auch in den restlichen Teilen Europas durch Softwareveränderungen nichtig machen könnte.

Der Richter gab Samsung bis morgen Zeit die angesprochenen Geräte zu modifizieren, andernfalls wäre ein Verkauf der Modelle rechtswidrig gewesen.

Quelle

Update: Mittlerweile ist eine Pressemitteilung von Samsung aufgetaucht. Samsung gibt an das Samsung Galaxy S, Galaxy S2 und Galaxy Ace ab morgen mit einer veränderten Benutzeroberfläche zu verkaufen in der das Scrollen von Bildern anders aussieht.

Hier das offizielle Statement:

We have applied one of several alternative features that we had developed in order to provide a seamless user experience for consumers.

Models featuring the new UI function (as an alternative to the ‘photo flicking’) will be available on the market from Oct 14th, 2011.

With the ‘photo flicking’ feature, the image on screen appears to bounce when the user first touches the display and then flicks to the next image when touched again.

As an alternative, Samsung applied its “blue glow” user interface feature, where blue light highlights the edge of the image when the display is first touched.

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentare (0)

Kommentieren

*

Folge der Android Galaxy

Was hälst du von Android Ice Cream Sandwich?

View Results

Loading ... Loading ...