Artikel-Schlagworte: „Android 2.3.3“

[Samsung Galaxy Ace] Update auf Android 2.3.3 Gingerbread in Kies!


Lange lange lange hat es gedauert. Nun ist das Update endlich da! Seit wenigen Tagen bietet Samsung ein Update auf Android 2.3.3 fürs Galaxy Ace an! Die neue Version kann ganz offiziell und ohne Garantieverlust über das PC-Programm Samsung Kies installiert werden. Innerhalb Deutschlands kann es noch zu kleinen Verzögerungen kommen, das Update sollte aber fast überall zu haben sein. Erste Tester berichten von optische Verbesserungen und dass die neue Firmware stabil läuft. Hier findet ihr alle Infos zu Android 2.3 Gingerbread. Diesen Beitrag weiterlesen »

Samsung startet Galaxy Ace Gingerbread-Update in Europa


Mitte Mai kündigte Samsung Android 2.3 Gingerbread Updates für insgesamt 6 Modelle an. Darunter auch das Samsung Galaxy Ace. Bis heute erhielt nur das Galaxy S ein offizielles Update, alle anderen müssen noch warten. Aber bei Samsung tut sich was. Seit ein paar Tagen können Galaxy Ace Besitzer in Russland und Polen das Android 2.3.3 Update über Kies installieren. Es kann nicht mehr lange dauern bis das Lebkuchenmännchen nach Deutschland kommt. Diesen Beitrag weiterlesen »

[Galaxy Tab] Gingerbread-Update ab heute in den USA

Auch amerikanische 7″ Galaxy Tab Besitzer warten auf das lange ersehnte Gingerbread-Update. Aber nicht mehr lange. Der Mobilfunkanbieter Sprint hat mit der Auslieferung von Android 2.3.3 begonnen. Speziell für das Update ist eine Anleitung auf der Firmenwebseite aufgetaucht.

Das Update wird Over-The-Air, ohne Samsung Kies ausgerollt. Das bedeutet die Aktualisierung kann über das Tablet selbst installiert werden. Wahrscheinlich wird das von deutschen Mobilfunkanbieter genauso gehandhabt. Diesen Beitrag weiterlesen »

Samsung Galaxy Tab und Galaxy Ace: Android 2.3.3 Gingerbread verspätet sich


Schon Mitte Mai kündigte Samsung Gingerbread-Updates fürs Galaxy S, Galaxy Tab und Galaxy Ace/Gio/Fit/mini an. Bisher ist das Android 2.3.3 Update nur fürs Galaxy S erschienen. Alle anderen finden immer noch kein Android 2.3.3 in Kies.

Auch in Italien wunderte man sich darüber und fragte Samsung über Facebook wann das offizielle Android Update endlich erhältlich ist. Hier die Antwort: Diesen Beitrag weiterlesen »

[Galaxy S] Update auf 2.3.3 endlich in Kies! Android 2.3.4 geleakt!


Lange, lange, lange ließ Samsung die Galaxy S Besitzer auf ein Update warten. Schon am 15. Mai kündigte der Konzern an, mit der Auslieferung von Gingerbread in Europa zu beginnen. Das Update erschien zwar kurze Zeit in Kies wurde aber nach nur einem Tag wieder entfernt. Gründe dafür gab Samsung keine an.

Jetzt, 4 Wochen später, hat das Update endlich Deutschland erreicht und wird großflächig ausgerollt. Wer ein Galaxy S hat sollte unbedingt einen Blick in Kies werfen.

Gleichzeitig ist eine Android 2.3.4 Beta fürs Galaxy S geleakt. Auch hier kann es bis zum offiziellen Update nicht mehr allzu lange dauern. Für mutige Galaxy S Besitzer steht ab sofort eine Flashanleitung bereit. Diesen Beitrag weiterlesen »

Galaxy Gio auf Android 2.3.3 flashen

ACHTUNG! Flashen ist gefährlich! Erstens erlischt dadurch deine Garantie, zweitens könnte dein Samsung Galaxy Gio durchs Flashen unbrauchbar werden. Auch das Branding geht verloren. Wir hatten zwar keine Probleme mit der Installation, weisen aber darauf hin, dass die Anwendung auf eigene Gefahr erfolgt!

Backup

Beim Update werden wichtige Dateien wie Spielstände, Lesezeichen, Einstellungen usw. gelöscht! Wenn du diese Daten behalten willst, musst du vor dem Flashen ein Backup erstellen. Das kann auch hilfreich sein falls dir 2.3.3 nicht gefällt und du wieder Android 2.2 Froyo benutzen willst.

Um wirklich alles zu speichern kann das App Titanium Backup verwendet werden (im App: Menütaste -> Batch -> Alle Systemdateien speichern).

Damit Titanium Backup auf die Systemdateien zugreifen kann ist ein Root erforderlich. Du kannst dein Galaxy Gio mit dem Programm SuperOneClick rooten.

Vorraussetzungen

  • Genügend Zeit (ca. 30 min)
  • Download Modus muss funktionieren (Lautstärke leise-Button + Home-Button + An-/Ausschalt-Button für 3 Sek. gedrückt halten)
  • Handy Akku sollte min. halbvoll sein
  • Genügend Speicherplatz auf dem Handy (min. 200MB)

 

Benötigte Dateien

Die Firmware

Download: http://hotfile.com/dl/119787749/eeddc82/S5660XXKPA.rar.html
PW: samfirmware.com

Dateiname: S5660XXKPA (XX= Europa, K=2011)

Die OPS-Datei

Download: http://rapidshare.com/files/1738606996/GIO_v1.0.ops

Das Programm Odin v4.42 zum Flashen

Download: http://rapidshare.com/files/2610606982/Odin_Multi_Downloader_v4.42.exe

Anleitung

  1. Backup gemacht?
  2. Odin v4.42 runterladen (hier)
  3. USB-Debugging aktivieren (Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung ->USB Debugging)
  4. Samsung Galaxy Gio ggf. vom USB trennen und ausschalten. Sicherheitshalber SD- und SIM-Karte entfernen!
  5. Entpacke die S5660XXKPA.rar Datei in ein gewünschtes Verzeichnis, PW = samfirmware.com. Im Verzeichnis sollten sich 4 Dateien befinden:
    • APBOOT_S5660XXKPA_CL258140_REV03_user_low_true.tar.md5
    • (Der Bootloader)

    • MODEM_S5660XXKP7_CL258140_REV03.tar.md5
    • (Treiber für GMS/GPS/WLAN/UMTS)

    • CODE_S5660XXKPA_CL258140_REV03_user_low_true.tar.md5
    • (die eigentliche Firmware)

    • GT-S5660-csc-SERKP4.tar.md5
    • (Sprachdateien und Providereinstellungen)

  6. Öffne Odin v4.42 (bei Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen).
  7. Verändere hier keine Einstellungen. Bei One Package sollte KEIN Häckchen sein, bei Auto Reboot und Protect OPS MUSS ein Häckchen sein.
  8. Wähle in Odin die entsprechenden Dateien aus:

      OPS: GIO_v1.0.ops
      BOOT: APBOOT_S5660XXKPA_CL258140_REV03_user_low_true.tar.md5
      Phone: MODEM_S5660XXKP7_CL258140_REV03.tar.md5
      PDA: CODE_S5660XXKPA_CL258140_REV03_user_low_true.tar.md5
      CSC: GT-S5660-csc-SERKP4.tar.md5
      EFS: freilassen

      One Package: freilassen

  9. Mit dem Galaxy Gio in den Download-Modus wechseln (Lautstärke leise-Button + Home-Button + An-/Ausschalt-Button)
  10. Jetzt müsstet du ein Warndreieck mit dem Androiden sehen
  11. Samsung Galaxy Gio wieder per USB an den PC anschliessen
  12. In Odin sollte jetzt unter COM Port Mapping ein gelbes Viereck erscheinen
  13. Bei Odin auf Start klicken
  14. Von jetzt an läuft alles automatisch! Bis Odin die Daten übertragen hat dauert es eine paar Minuten. Auf keinen Fall den Vorgang abbrechen, am Besten alles in Ruhe lassen!
  15. Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist startet sich das Galaxy Gio von selbst neu und installiert die letzten Dateien
  16. Du hast jetzt Android 2.3.3!

[Samsung Galaxy Tab] Update auf Android 2.3.3 Gingerbread ist da!?


Android 2.3.3 wird in Kürze in der Samsung Software „Kies“ zur Verfügung stehen. In Italien gibt es erste Berichte von Galaxy Tab Besitzern die die neue Version erfolgreich mit Kies installiert haben. Gingerbread wird also bald auch nach Deutschland kommen. Wann und wo das Lebkuchen-Männchen auftaucht, kann man nicht vorhersagen. Dafür ist Samsungs Update Politik zu undurchsichtig. Wahrscheinlich wird die neue Android Version in manchen Teilen Deutschlands früher erhältlich sein als in anderen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Galaxy Tab auf Android 2.3.3 flashen

ACHTUNG! Flashen ist gefährlich! Erstens erlischt dadurch deine Garantie, zweitens könnte dein Samsung Galaxy Tab durchs Flashen unbrauchbar werden. Auch das Branding geht verloren. Wir hatten zwar keine Probleme mit der Installation, weisen aber darauf hin, dass die Anwendung auf eigene Gefahr erfolgt!


Backup

Beim Flashen von Firmware wird der interne Flashspeicher formartiert. Dadurch gehen nicht nur Einstellungen verloren, sondern auch Spielstände, Lesezeichen usw. Wir empfehlen deshalb vor dem Flashen ein Backup zu erstellen. Ein Backup ist auch nützlich, falls Probleme nach der Installation auftauchen.

Wer ein vollständiges Backup aller Systemdateien erstellen will, kann dafür das App Titanium Backup benutzen (im App: Menütaste -> Batch -> Alle Systemdateien speichern).

Um Systemdateien zu speichern, benötigt man administrativen Zugriff aufs Tab („Super User“). Dieser Zugriff wird durchs Rooten erlangt. Hier findest du eine Anleitung: Samsung Galaxy Tab rooten
 
Vorraussetzungen

  • Genügend Zeit
  • Download Modus muss funktionieren (Wenn Tablet ausgeschaltet ist -> Lautstärke leiser-Button + An-/Ausschalt-Button für 3 Sek. gedrückt halten)
  • Tablet Akku sollte min. halbvoll sein
  • Ausreichend Speicher auf Tablet frei (min. 250MB)


 

Benötigte Dateien

Firmware

Download: http://www.multiupload.com/IZLCKQ3VJC Quelle: XDA-Developers

Dateiname: P1000XXJQ1_P1000XXJQ1_P1000XXJPZ.zip (XX= Europa)
 
PIT

Download: https://rapidshare.com/files/4099921350/gt-p1000_mr_PIT.zip Quelle: XDA-Developers

Dateiname: gt-p1000_mr_PIT.zip
 
Zusätzliche Daten

Download: https://rapidshare.com/files/1456790291/dbdata.zip Quelle: XDA-Developers

Dateiname: dbdata.zip

 

Anleitung

  1. Backup gemacht?
  2. Odin 3.1.7 runterladen (https://rapidshare.com/files/1504978626/Odin3_v1.7.zip)
  3. USB-Debugging aktivieren (Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung ->USB Debugging)
  4. Samsung Galaxy Tab schonmal vom USB trennen, ausschalten, SD- und SIM-Karte raus!
  5. Entpacke die 3 .zip Datei am besten in 1 Ordner. Im Verzeichnis sollten sich 3 Dateien befinden:
    • P1000XXJQ1_P1000XXJQ1_P1000XXJPZ_HOME.tar
    • gt-p1000_mr.pit
    • dbdata.tar
  6. Öffne Odin 3 v1.7 (bei Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen)
  7. Für das Update auf Android 2.3.3 muss 2x geflasht werden, als erstes ist die Firmware dran
  8. Aktiviere Re-Partition. Es MUSS bei Re-Partition, Auto Reboot und Protect OPS ein Häckchen sein
  9. Wähle in Odin die entsprechenden Dateien aus:
      PIT: gt-p1000_mr.pit
      PDA: P1000XXJQ1_P1000XXJQ1_P1000XXJPZ_HOME.tar

    Das sollte dann so aussehen:

  10. Mit dem Galaxy Tab in den Download-Modus wechseln (Lautstärke leiser-Button + An-/Ausschalt-Button)
  11. Es erscheint ein Warndreieck mit Android Männchen (siehe oben)
  12. Samsung Galaxy wieder per USB an PC anschliessen
  13. In Odin sollte jetzt unter COM Port Mapping ein gelbes Viereck erscheinen
  14. Bei Odin auf Start klicken
  15. Wenn Der Vorgang abgeschlossen und das Tab neu gestartet ist, SOFORT wieder ausschalten und in den Download-Modus zurückkehren
  16. Starte auch Odin 3 v1.7 neu!
  17. Diesmal keine Einstellungen verändern! Bei Re-Partition sollte KEIN Häckchen sein.
  18. Klick auf PDA und wählte die dbdata.tar -Datei aus. Diesmal wird die .pit NICHT benötigt.
  19. Hast du alles richtig eingestellt, sieht das so aus:

  20. Dürcke auf Start das Programm fängt an die Daten zu übertragen
  21. Abwarten und Tee trinken. Bis das Flashen abgeschlossen ist dauert es ein paar Minuten. Alles läuft automatisch, ihr solltet euer Tablet in Ruhe lassen bis der Vorgang abgeschlossen ist
  22. Nachdem das Tab neu gestartet ist SOFOT wieder ausschalten und in den Recovery-Modus gehen (Lautstärke lauter-Button + An/Aus-Taste)
  23. Wähle wipe data/factory reset, wipe cache und danach reboot system now aus.
    Auswählen: Lautstärke Tasten. Bestätigen: Home-Taste
  24. Nach dem Neustart hast du Android 2.3.3!

Galaxy Ace auf Android 2.3.3 flashen

ACHTUNG! Flashen ist gefährlich! Erstens erlischt dadurch deine Garantie, zweitens könnte dein Samsung Galaxy Ace durchs Flashen unbrauchbar werden. Auch das Branding geht verloren. Wir hatten zwar keine Probleme mit der Installation, weisen aber darauf hin, dass die Anwendung auf eigene Gefahr erfolgt!


Backup

Da das Update Systemdaten wie Appinstallationen, Spielstände, Lesezeichen etc. formatiert, sollte ein BACKUP erstellt werden. Ein Backup ist auch hilfreich falls Fehler bei oder nach der Installation auftrefen.

Wer auf Nummer Sicher gehen oder nicht alles neu einstellen will, kann beispielsweise mit dem App Titanium Backup ein vollständiges Backup erstellen (im App: Menütaste -> Batch -> Alle Systemdateien speichern).

Um Systemdateien zu speichern, braucht man aber ein gerootetes Samsung Galaxy.

Vorraussetzungen

  • Genügend Zeit
  • Download Modus muss funktionieren (Lautstärke leise-Button + Home-Button + An-/Ausschalt-Button für 3 Sek. gedrückt halten)
  • Handy Akku sollte min. halbvoll sein
  • Genügend Speicher auf Handy frei (min. 150MB)

 

Mit oder ohne Bootloader?

Wer von Android 2.2 auf 2.3.3 updatet MUSS den Bootloader mitflashen, da der 2.2 Bootloader nicht mit der 2.3.3 Firmware kompatibel ist.

 

Die ROM
S5830XXKPB

Download: http://hotfile.com/dl/116343610/8d46281/S5830XXKPB.rar.html
PW: samfirmware.com

Dateiname: S5830XXKPB.rar (XX= Europa, K=2011)

 

Anleitung

  1. Backup gemacht?
  2. Odin runterladen (https://rs837l34.rapidshare.com/files/440260897/S5570_Odin_Multi_Downloader_v4.38.exe)
  3. USB-Debugging aktivieren (Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung ->USB Debugging)
  4. Samsung Galaxy Ace schonmal vom USB trennen, ausschalten, SD- und SIM-Karte raus!
  5. Entpacke die .rar Datei in ein gewünschtes Verzeichnis, PW= samfirmware.com. Im Verzeichnis sollten sich 5 Dateien befinden:
    • Cooper_v1.0.ops
    • APBOOT_S5830XXKPB_CL166616_REV03_user_mid_false.tar.md5
    • (Der Bootloader)

    • MODEM_S5830XXKPB_CL166616_REV03.tar.md5
    • (Treiber für GMS/GPS/WLAN/UMTS)

    • CODE_S5830XXKPB_CL166616_REV03_user_mid_false.tar.md5
    • (die eigentliche Firmware)

    • CSC_S5830SERKPB_CL166616_REV03_user_mid_false.tar.md5
    • (Sprachdateien und Providereinstellungen)

  6. Öffne ODIN (bei Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen).
  7. Verändere hier keine Einstellungen. Bei One Package sollte KEIN Häckchen sein, bei Auto Reboot und Protect OPS MUSS ein Häckchen sein.
  8. Wählt in Odin die entsprechenden Dateien aus:

      OPS: Cooper_v1.0.ops
      BOOT: APBOOT_S5830XXKPB_CL166616_REV03_user_mid_false.tar.md5
      Phone: MODEM_S5830XXKPB_CL166616_REV03.tar.md5
      PDA: CODE_S5830XXKPB_CL166616_REV03_user_mid_false.tar.md5
      CSC: CSC_S5830SERKP8_CL143019_REV03_user_mid_false.tar.md5

      EFS: freilassen

      One Package: freilassen

  9. Mit dem Galaxy Ace in den Download-Modus wechseln (Lautstärke leise-Button + Home-Button + An-/Ausschalt-Button)
  10. Jetzt müsstet ihr ein Warndreieck mit Android Männchen sehen
  11. Samsung Galaxy wieder per USB an PC anschliessen
  12. In Odin sollte jetzt unter COM Port Mapping ein gelbes Viereck erscheinen
  13. Bei Odin auf Start klicken
  14. Das Programm fängt nun an dein Samsung Galaxy Ace upzudaten
  15. Abwarten und Tee trinken. Bis das Update abgeschlossen ist dauert es ein paar Minuten. Alles läuft automatisch, ihr solltet euer Galaxy Ace in Ruhe lassen bis der Vorgang abgeschlossen ist
  16. Du hast jetzt Android 2.3.3!



Android 2.3.3 Leak fürs Samsung Galaxy Ace


Seit kurzem befindet sich eine Gingerbread Beta fürs Galaxy Ace im Internet. Aber Vorsicht, es handelt sich um eine frühe Beta-Version! Erste Tester berichten von Bugs mit W-LAN und GPS-Verbindung. Zudem werden SD-Karten nicht richtig erkannt. Dafür soll Android 2.3.3 stabil laufen und es können nun Videos mit 640×480 Pixel Auflösung aufgenommen werden.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Galaxy S auf Android 2.3.3 flashen

ACHTUNG! Flashen ist gefährlich! Erstens erlischt dadurch deine Garantie, zweitens könnte dein Samsung Galaxy S durchs Flashen unbrauchbar werden. Auch wenn wir keine Probleme mit der Installation hatten, weisen wir darauf hin, dass die Anwendung auf eigene Gefahr erfolgt!


Backup

Da das Update deine Systemdaten formatiert, solltest du ein BACKUP erstellen. Erstens gehen eure Appinstallationen, Spielstände, Lesezeichen etc. verloren, die nicht auf der SD-Karte gespeichert sind. Zweitens können Systemdateien wiedergeherstellet werden falls Fehler bei oder nach der Installation auftrefen.

Wer auf Nummer Sicher gehen will kann beispielsweise mit dem App Titanium Backup ein vollständiges Backup erstellen (im App: Menütaste -> Batch -> Alle Systemdateien speichern).

Um Systemdateien zu speichern, braucht man aber ein gerootetes Samsung Galaxy. Hier ist beschrieben wie das Samsung Galaxy S mit Android 2.2 gerootet werden kann: Galaxy S rooten

 

Vorraussetzungen

  • Genügend Zeit
  • Download Modus muss funktionieren (Lautstärke leise-Button + Home-Button + An-/Ausschalt-Button für 3 Sek. gedrückt halten)
  • Handy Akku sollte min. halbvoll sein

 

Mit oder ohne Bootloader?

Es stehen 2 Versionen der ROM zu Verfügung eine mit und eine ohne Bootloader. Falls ihr von 2.2 FroYo auf 2.3 updaten wollt nehmt die Version mit Bootloadern. Andernfalls kann es zu Grafikfehlern kommen und der Recovery-Modus ist nichtmehr erreichbar. Die Version mit Bootloadern ist durch SBL gekennzeichnet.

Wenn ihr aber von 2.3.x auf 2.3.3 updaten wollt könnt ihr auch die Version ohne Bootloader nehmen.

 

Mit Bootloader (2.2->2.3.3):

http://www.multiupload.com/1DFDXTO27I Quelle: XDA-Developers

http://www.mediafire.com/?8ktsmz88bmzsoaa#2 Quelle: XDA-Developers

Dateiname: GT_I9000_XXJVK_XXJVK_OXAJVK_Sbl.exe

Ohne Bootloader (2.3.x->2.3.3):

http://www.multiupload.com/OVDL3J8K39 Quelle: XDA-Developers

http://www.mediafire.com/?omf35p9pn6e0519 Quelle: XDA-Developers

Dateiname: GT_I9000_XXJVK_XXJVK_OXAJVK.exe

 

Anleitung

  1. Backup gemacht?
  2. Odin runterladen (http://rapidshare.com/files/456167572/Odin3_v1.3.exe)
  3. USB-Debugging aktivieren (Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung ->USB Debugging)
  4. Samsung Galaxy S schonmal vom USB trennen und ausschalten
  5. Öffnet die .exe und entpackt die Dateien in ein gewünschtes Verzeichnis. Im Verzeichnis sollten sich 3 Dateien befinden:
    • CSC_OXAJVK.tar.md5
    • PDA_XXJVK_Sbl.tar.md5
    • PHONE_XXJVK.tar.md5

  6. Öffnet ODIN (bei Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen).
  7. Verändert hier keine Einstellungen. Bei Re-partition sollte KEIN Häckchen sein.
  8. Klickt in Odin auf den PDA, PHONE, CSC-Button und wählt die entsprechenden Dateien aus
  9. In Download-Modus wechseln (Lautstärke leise-Button + Home-Button + An-/Ausschalt-Button)
  10. Jetzt müsstet ihr ein Warndreieck mit Android Männchen sehen
  11. Samsung Galaxy wieder per USB an PC anschliessen
  12. Bei Odin auf Start klicken
  13. Das Programm fängt nun an dein Samsung Galaxy S upzudaten
  14. Abwarten und Tee trinken. Bis das Update abgeschlossen ist dauert es ungefähr 2 Minuten. Alles läuft automatisch, ihr solltet euer Galaxy S in Ruhe lassen bis der Vorgang abgeschlossen ist
  15. Ihr habt jetzt Android 2.3.3



Galaxy S mit Android 2.3.3 rooten


ACHTUNG! Rooten ist gefährlich! Erstens erlischt dadurch deine Garantie, zweitens könnte dein Samsung Galaxy S durchs Rooten unbrauchbar werden. Auch wenn wir keine Probleme mit der Installation hatten, weisen wir darauf hin, dass die Anwendung auf eigene Gefahr erfolgt!
 
Du hast es also geschafft und Android 2.3.x läuft auf deinem Galaxy S! Blöd nur, dass du kein Super User mehr bist und deswegen das Backup App nicht mehr funktioniert. Die folgende Anleitung zeigt wie Android 2.3.x auf dem Galaxy S gerootet werden kann.

Anleitung

  1. Odin runterladen (http://rapidshare.com/files/456167572/Odin3_v1.3.exe)
  2. Deine aktuelle Firmware-Version herausfinden (Einstellungen -> Telefoninfo -> Buildnummer -> Letzte 3 Buchstaben aufschreiben)
  3. Handy schonmal vom USB trennen und ausschalten
  4. Passenden gerooteten Kernel im XDA-Developers suchen und runterladen (http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=788108). Für den Download braucht ihr aber einen Forum Account.
    Ich habe die Android 2.3.3 Gingerbread JVK die ich benutzt habe hier hochgeladen: http://rapidshare.com/files/456167999/CF-Root-XX_OXA_JVK-v2.9-CWM3RFS.tar
  5. „CF-Root-[…].zip“ entpacken (dann solltet ihr eine .tar Datei vorfinden)
  6. Odin auf dem PC starten (bei Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen). Verändert hier keine Einstellungen. Bei Re-partition sollte KEIN Häckchen sein.
  7. Auf PDA klicken und die .tar-Datei auswählen
  8. In den Download-Modus wechseln. Dazu diese 3 Tasten gleichzeitig gedrückt halten: Lautstärke leise-Button + Home-Button + An-/Ausschalt-Button (siehe Bild)
  9. Jetzt müsstest du ein Warndreieck mit Android Männchen sehen
  10. Samsung Galaxy wieder per USB an PC anschliessen
  11. Bei Odin auf Start klicken
  12. Kernel wird geflasht, danach wird das Handy automatisch neu gestartet
  13. Es erscheint ein Superuser Icon im Menü
  14. Je nach Kernel Version muss noch Busy Box vom Android Market runtergeladen und installierert werden. Bei der getesteten JVK war das nicht notwendig
  15. USB-Debugging aktivieren (Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung ->USB Debugging)
  16. Handy neu starten
  17. Programme wie Titanium Backup funktionieren jetzt wieder. Daten können in Titanium Backup über Menütaste -> Batch -> Wiederherstellung fehlender Apps + alle System Daten

Android 2.3.4
Das Rooten von Android 2.3.4 funktioniert nach der oben stehenden Anleitung. Es muss aber ein Kernel für die 2.3.4 Beta verwendet werden. Download: Android 2.3.4 JVP CF-Root


Folge der Android Galaxy

Was hälst du von Android Ice Cream Sandwich?

View Results

Loading ... Loading ...