Artikel-Schlagworte: „Anleitungen“

Samsung Galaxy mini auf Android 2.3.5 flashen


ACHTUNG! Flashen birgt Risiken! Deine Garantie erlischt und dein Samsung Galaxy mini könnte durch den Vorgang unbrauchbar werden. Durchs Flashen geht auch das Branding verloren. Die Anleitung ist ausschließlich für das Galaxy mini (5570) geeignet. Wir hatten zwar keine Probleme mit der Installation, weisen aber darauf hin, dass die Anwendung auf eigene Gefahr erfolgt!

Backup

Wenn du Android 2.3.5 mit Odin installierst, werden möglicherweise wichtige Daten gelöscht. Damit Spielstände, Lesezeichen, Einstellungen usw. sicher sind, musst du ein Backup erstellen. Kontakte sollten auf der SIM-Karte gespeichert sein. Denke auch an evtl. Providereinstellungen.

Für ein komplettes Backup aller Daten kann das App Titanium Backup benutzt werden (im App: Menütaste -> Batch -> Alle Systemdateien speichern).

Damit Titanium Backup funktioniert werden Super-User aka. Root-Rechte benötigt. Wenn du von Android 2.2 flashst findest du hier eine Anleitung wie du diese Rechte erhälst: Samsung Galaxy mini rooten
 
Vorraussetzungen

  • Zeit (ca. 30 Minuten)
  • Download Modus muss funktionieren (Wenn Handy ausgeschaltet ist -> Lautstärke leiser-Button + An-/Ausschalt-Button für 3 Sek. gedrückt halten)
  • Handy Akku sollte min. halbvoll sein

 

Benötigte Dateien

Firmware

Download: http://hotfile.com/dl/133835490/0db04b4/S5570XWKS7_S5570OXXKS2_FOP.zip.html PW: samfirmware.com

Dateiname: S5570XWKS7_S5570OXXKS2_FOP.zip 128.1 MB
(XW = Europa, K = 2011, S7 = Android 2.3.5)

PIT

Download: https://rapidshare.com/files/2559512534/TASS_v1.0.ops
1 KB

Odin v4.38 (Das Programm zum Flashen)

Download: https://rapidshare.com/files/440260897/S5570_Odin_Multi_Downloader_v4.38.exe
444 KB

Anleitung

  1. Backup gemacht? Kontakte auf SIM?
  2. USB-Debugging aktivieren (Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung ->USB Debugging)
  3. Samsung Galaxy mini schonmal vom USB trennen, ausschalten, SIM-Karte entfernen!
  4. Entpacke die S5570XWKS7_S5570OXXKS2_FOP.zip Datei. Im Verzeichnis sollten sich diese Dateien befinden:
    • S5570XWKS7_S5570OXXKS2_S5570XWKS2_HOME.tar.md5
    • (Die Firmware)

  5. Starte Odin v4.38 (in Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen
  6. Mache ein Häckchen bei One Package. Bei Auto Reboot und Protect OPS sollte auch ein Häckchen sein
  7. Wähle in Odin die entsprechenden Dateien aus:
      OPS: TASS_v1.0.ops
      One Package: S5570XWKS7_S5570OXXKS2_S5570XWKS2_HOME.tar.md5
  8. Mit dem Galaxy mini in den Download-Modus wechseln (Lautstärke leiser + Home + An)
  9. Auf dem Display sollte jetzt “Downloading…” stehen
  10. Samsung Galaxy mini per USB an PC anschliessen
  11. In Odin müsste jetzt unter COM Port Mapping ein gelbes Viereck erscheinen, falls nicht Treiber (Samsung Kies) installieren
  12. Überprüfe ob die zwei Datein richtig geladen und alle Häckchen richtig gesetzt sind, danach klick in Odin auf Start
  13. Odin installiert Android 2.3.5 auf deinem Samsung Galaxy mini
  14. Bis das Update abgeschlossen ist dauert es ein Weile. Der Vorgang läuft automatisch, ihr solltet euren Androiden in Ruhe seine Arbeit machen lassen
  15. Das Handy startet sich neu und installiert die letzten Dateien
  16. Glückwunsch! Du hast jetzt Android 2.3.5!
  17. Optional kann jetzt noch ein Wipe durchgeführt werden, z.B. im Recovery-Menü (Lautstärke lauter + Home + An). Durch den Wipe werden alle gespeicherte Dateien gelöscht.

Samsung Galaxy Gio auf Android 2.3.5 flashen

ACHTUNG! Flashen ist gefährlich! Erstens erlischt deine Garantie, zweitens könnte dein Samsung Galaxy Gio durch den Vorgang unbrauchbar werden. Das Branding wird ebenfalls entfernt. Die Anleitung erfolgt auf eigene Gefahr!

Backup

Da durch das Update möglicherweise wichtige Dateien wie Kontakte, Spielstände, Lesezeichen, Einstellungen usw. verloren gehen sollte man ein Backup erstellen!

Um alle Daten zu speichern kann das App Titanium Backup verwendet werden (im App: Menütaste -> Batch -> Alle Systemdateien speichern).

Damit Titanium Backup funktioniert sind Super-User aka. Root-Rechte erforderlich. Du kannst dein Galaxy Gio mit dem Programm SuperOneClick rooten.

Vorraussetzungen

  • Genügend Zeit (ca. 30 min)
  • Download Modus muss funktionieren (Lautstärke leise-Button + Home-Button + An-/Ausschalt-Button für 3 Sek. gedrückt halten)
  • Handy Akku sollte zumindest halbvoll sein

 

Benötigte Dateien

S5660XXKS2.rar

Download: http://hotfile.com/dl/131174369/d853e50/S5660XXKS2.rar.html
PW: samfirmware.com

Dateiname: S5660XXKS2 (XX = Europa, K = 2011, S2 = Android 2.3.5)

Anleitung

  1. Backup gemacht? Kontakte auf SIM-Karte gespeichert?
  2. USB-Debugging aktivieren (Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung ->USB Debugging)
  3. Samsung Galaxy Gio ggf. vom USB trennen und ausschalten. Sicherheitshalber SIM-Karte entfernen!
  4. Entpacke S5660XXKS2.rar in ein gewünschtes Verzeichnis, PW = samfirmware.com. Im Verzeichnis sollten sich 6 Dateien befinden:
    • APBOOT_S5660XXKS2_CL597529_REV03_user_low_true.tar.md5
    • (Der Bootloader)

    • CODE_S5660XXKS2_CL597529_REV03_user_low_true.tar.md5
    • (Die Firmware)

    • GIO_v1.0.ops
    • (Partitionseinstellungen)

    • GT-S5660-MULTI-CSC-OXXKS2.tar.md5
    • (Sprachdateien und Providereinstellungen)

    • MODEM_S5660XXKS2_CL597529_REV03.tar.md5
    • (Treiber für GMS/GPS/WLAN/UMTS)

    • Odin_Multi_Downloader_v4.42.exe
    • (Das Programm zum Flashen)

  5. Öffne Odin v4.42 (in Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen).
  6. Wähle in Odin die entsprechenden Dateien aus:

      OPS: GIO_v1.0.ops
      BOOT: APBOOT_S5660XXKS2_CL597529_REV03_user_low_true.tar.md5
      Phone: MODEM_S5660XXKS2_CL597529_REV03.tar.md5
      PDA: CODE_S5660XXKS2_CL597529_REV03_user_low_true.tar.md5
      CSC: GT-S5660-MULTI-CSC-OXXKS2.tar.md5
      EFS: freilassen

      One Package: freilassen

  7. Verändere in Odin keine Einstellungen. Bei One Package sollte KEIN Häckchen sein, bei Auto Reboot und Protect OPS MUSS ein Häckchen sein.
  8. Mit dem Galaxy Gio in den Download-Modus wechseln (Lautstärke leise-Button + Home-Button + An-/Ausschalt-Button)
  9. Jetzt müsstet du auf dem Display “Downloading…” sehen
  10. Samsung Galaxy Gio per USB an den PC anschliessen
  11. In Odin sollte jetzt unter COM Port Mapping ein gelbes Viereck erscheinen, falls nicht Treiber (Samsung Kies) installieren
  12. Vergewissere dich nochmal dass alle Dateien richtig geladen sind. Dann klick in Odin auf Start
  13. Warten! Ab jetzt läuft alles automatisch! Bis Odin die Daten übertragen hat dauert es eine paar Minuten. Auf keinen Fall den Vorgang abbrechen, am Besten alles in Ruhe lassen!
  14. Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist startet sich das Galaxy Gio von selbst neu und installiert die restlichen Dateien
  15. Glückwünsch! Du hast jetzt Android 2.3.5!

Samsung Galaxy Ace mit Android 2.3.x rooten


ACHTUNG! Rooten ist gefährlich! Die Anleitung erfolgt auf eigene Gefahr! Die Android-Galaxy übernimmt keine Garantie für Schäden jeglicher Art.

Wieso rooten?

Die SuperUser aka. Root-Rechte erlauben dir alle Teile des Systems zuzugreifen. Der Modus ist eigentlich nur für Entwickler gedacht, passt also auf dass ihr nichts wichtiges löscht.

Diverse Apps benötigen Super-User-Rechte um zu funktionieren wie Titanium Backup, CpuMasterFree (CPU übertakten), W-LAN Tethering etc.

Benötigte Dateien

upd_1.zip

Download: https://rapidshare.com/files/3209595252/upd_1.zip

Anleitung

  1. Lade upd_1.zip runter und zieh die Datei auf deine SD-Karte
  2. Schalte dein Handy aus
  3. Starte dein Samsung Galaxy Ace im Recovery-Modus (Home- und An-Taste gedrückt halten bis du den Recovery Modus siehst)
  4. Navigiere mit den Lautstärke-Buttons zu apply update from sdcard und bestätige mit der Home-Taste
  5. Wähle upd_1.zip aus und bestätige
  6. Dein Galaxy Ace ist jetzt gerootet!
  7. Wähle reboot system now aus, nachdem dein Handy neu gestartet ist müsstest du das Super-User-Icon in der Appliste sehen

Samsung Galaxy Ace auf Android 2.3.5 flashen

 

ACHTUNG! Flashen ist gefährlich! Die Android-Galaxy übernimmt keine Garantie für jegliche Sachschäden. Beim Flashen von neuen Firmwares kann es zu unerwarteten Fehlern kommen, die dein Galaxy Ace im schlimmsten Fall für immer unbrauchbar machen. Auch wenn es einige Fortschritte bei der Flash-Methode gibt, besteht immer noch die Chance dein Galaxy Ace dadurch in ein Briefbeschwerer zu verwandeln. Durchs Flashen wird das Branding und auf dem Smartphone gespeicherte Dateien gelöscht.

Backup

Bevor man eine neue ROM installiert, sollte man die aktuelle sichern. Um das gesamte System mit Einstellungen, Lesezeichen, Spielständen, App-Installationen usw. abzuspeichern benötigt man Apps wie z.B. Titanium Backup. Beachte dass diese Apps nur mit SuperUser- aka. Root-Rechten funktionieren. Hier gibt’s eine Anleitung wie du diese Rechte erhälst.

Vorraussetzungen

  • Genügend Zeit (ca. 30 min.)
  • Download-Modus muss funktionieren (Lautstärke leister + Home + An)
  • Akku mindestens halbvoll

Benötigte Dateien

Die ROM
GT-S5830_XEN_S5830XWKS2_S5830XENKS1_S5830XWKS2.rar (XW = Europa und KS2 = Android 2.3.5)

Download: http://hotfile.com/dl/131973828/5d87209/GT-S5830_XEN_S5830XWKS2_S5830XENKS1_S5830XWKS2.rar.html
PW: sampro.pl

Das Programm zum Flashen (Odin v4.38)
https://rapidshare.com/files/1733445288/Odin_Multi_Downloader_v4.38.exe

Cooper.ops (Partitionseinstellungen)
http://www.multiupload.com/N1TQ49HORW

Anleitung

  1. GT-S5830_XEN_S5830XWKS2_S5830XENKS1_S5830XWKS2.rar runterladen und mit WinRAR entpacken
  2. Im Verzeichnis sollte sich diese Datei befinden:
    • S5830XWKS2_S5830XENKS1_S5830XWKS2_HOME.tar.md5
    • (die Firmware)

  3. Falls Samsung Kies geöffnet ist, schließen!
  4. Starte Odin v4.38 (in Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen). In dem Programm musst du folgendes tun:
      Entferne das Häckchen bei: Reset Time
      Klick auf OPS und wähle: Cooper_v1.0.ops
      Mach ein Häckchen bei: One Package, Auto Reboot, Protect OPS
      BOOT: NONE
      Phone: NONE
      PDA: NONE
      CSC: NONE
      EFS: NONE
      One Package: S5830XWKS2_S5830XENKS1_S5830XWKS2_HOME.tar.md5
  5. Aktiviere auf deinem Handy den Debugging-Modus in Einstellungen -> Entwicklung -> USB-Debugging
  6. Handy ausschalten, SD- und SIM-Karte entfernen (Safty first!)
  7. Starte dein Galaxy Ace im Download-Modus (Lautstärke leise + Home + An)
  8. Jetzt müsstet du eine gelbe Schrift mit Downloading… sehen
  9. USB-Kabel ans Galaxy Ace anschließen. In Odin sollte ein gelbes Fenster erscheinen, falls nicht: Samsung Kies für Treiber installieren
  10. Kontrolliere nochmal ob alle Dateien richtig geladen wurden und ob die Häckchen richtig gesetzt sind, klick danach auf Start!
  11. Warte bis der Vorgang abgeschlossen ist! Bis Odin die Android 2.3.5 Dateien auf deinem Galaxy Ace installiert hat dauert es eine Weile. Wenn das Programm fertig ist startet sich dein Handy automatisch neu. Jetzt werden die restlichen Dateien installiert. Das kann nochmal etwas dauern. Die Startanimation kann einige Minuten stehen bleiben, das ist normal.
  12. Glückwunsch du hast jetzt Android 2.3.5!
  13. Optimal kann Wipe Cache und Factory Reset im Recovery Modus (Home Button + An lange drücken) durchgeführt werden. Durch Wipe Cache und den Factory Reset werden wirklich alle Dateien der alten Firmware gelöscht.


Samsung Galaxy S2 auf Android 2.3.5 flashen

ACHTUNG! Flashen ist gefährlich! Der Vorgang erfolgt auf eigene Gefahr! Wenn du eine inoffizielle Firmware verwendest kannst du keine offiziellen Updates installieren! Wir weisen darauf hin, dass beim Flashen die Garantie verloren geht und das Branding entfernt wird. Auch wenn wir keine Probleme bei der Installation hatten, gibt es Risiken beim Flashen. Unerwartete Fehler beim Prozess können dein Samsung Galaxy S2 für immer unbrauchbar machen!

Backup

Wir empfehlen unbedingt ein Backup zu erstellen, falls du nicht alle Apps neuinstallieren willst. Neben Apps gehen auch Spielstände, Lesezeichen, Einstellungen etc. verloren. Um all diese Dateien zu speichern benötigst du ein Backup App wie z.B. Titanium Backup (im App: Menütaste -> Batch -> Alle Systemdateien speichern). Für das App sind Super-User- aka. Root-Rechte erforderlich. Wie du diese Recht erhält erfährst du in dieser Anleitung.

Vorraussetzungen

  • Genügend Zeit (ca. 30 Min.) keine Hast!
  • Download Modus muss funktionieren (Lautstärke leise + Home + An für 3 Sek. gedrückt halten)
  • Handy Akku sollte mindestens zur Hälfte geladen sein
  • Backup aller wichtigen Dateien
  • Ggf. Providereinstellungen bei der Hand

Benötigte Dateien

Download: http://hotfile.com/dl/130600675/d481a34/I9100XXKI3.rar.html
PW: samfirmware.com

Dateiname: I9100XXKI3.rar (XX= Europa, K= 2011, I= September 3= Version)

Anleitung

    1. Falls geöffnet, das PC-Programm Samsung Kies schließen
    2. USB-Debugging auf dem S2 aktivieren (Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung ->USB Debugging)
    3. Samsung Galaxy S2 vom USB trennen und ausschalten
    4. Entpacke I9100XXKI3.rar in ein gewünschtes Verzeichnis, PW= samfirmware.com
    5. Im Verzeichnis sollten sich 5 Dateien befinden:
        • CODE_I9100XXKI3_CL577579_REV02_user_low_ship.tar.md5

      (Die Firmware)

        • GT-I9100-CSC-MULTI-OXAKI3.tar.md5

      (Sprachdateien)

        • MODEM_I9100XXKI3_REV_02_CL1062028.tar.md5

      (Treiber für GMS/GPS/W-LAN/UMTS)

        • Odin3 v1.83.exe

      (Das Programm zum Flashen)

        • u1_02_20110310_emmc_EXT4.pit

      (Partitionseinstellungen)

    6. Odin3_v1.83.exe öffnen (in Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen).
    7. Das Programm sieht kompliziert aus, ist es aber gar nicht! Verändere hier keine Einstellungen! Du musst nur diese 4 Dateien auswählen:

    PIT: u1_02_20110310_emmc_EXT4.pit
    BOOTLOADER: freilassen!
    PDA: CODE_I9100XXKI3_CL577579_REV02_user_low_ship.tar.md5
    PHONE: MODEM_I9100XXKI3_REV_02_CL1062028.tar.md5

    CSC: GT-I9100-CSC-MULTI-OXAKI3.tar.md5

    DUMP: freilassen!

  • Galaxy S2 im Download-Modus starten (Lautstärke leiser + Home + An für 3 Sek. drücken)
  • Es sollte der Schriftzug Downloading… erscheinen
  • Samsung Galaxy S2 per USB an PC anschliessen
  • In Odin sollte jetzt unter COM Port Mapping ein gelbes Viereck erscheinen. Falls nicht, Treiber (Kies) installieren!
  • Klick in Odin auf Start
  • Warten! Bis das Update abgeschlossen ist dauert es ein paar Minuten. Zuerst überträgt Odin die Android 2.3.5 Dateien auf dein Handy, danach startet sich dein Galaxy S2 automatisch neu und installiert sich von selbst. Alles läuft automatisch, ihr solltet euer Galaxy S2 in Ruhe lassen bis der Vorgang abgeschlossen ist.
  • Du hast jetzt Android 2.3.5!

 

Samsung Galaxy mini auf Android 2.3.4 flashen

ACHTUNG! Flashen ist gefährlich! Durchs Flashen kann dein Galaxy mini unbrauchbar werden. Wenn du eine inoffizielle Firmware installierst erlischt deine Garantie! Auch das Branding geht verloren. Die Anwendung erfolgt auf eigene Gefahr!

Backup

Es empfiehlt sich ein Backup zu machen da beim Flashen alle Dateien auf dem internen Speicher gelöscht werden. MP3s oder Videos kannst du einfach auf die SD-Karte schieben. Systemdateien, also Spielstände, Lesezeichen, Einstellungen etc., gehen ebenfalls verloren! Diese Dateien können mit Apps wie Titanium Backup gesichert werden (im App: Menütaste -> Batch -> Alle Systemdateien speichern). Damit Titanium Backup funktioniert sind Root-Rechte erforderlich. Hier erfährst du wie du diese Rechte erhälst: Samsung Galaxy mini rooten.

Vorraussetzungen

  • Zeit (ca. 30 Min.)
  • Download-Modus muss funktionieren (Lautstärke leiser + Home + An für 3 Sek. gedrückt halten)
  • Akku sollte min. halbvoll sein
  • Genügend interner Speicher frei (min. 150MB)

Benötigte Dateien

S5570XXKPI_SERKPI_XXKPI.rar (Die ROM)

Download: http://hotfile.com/dl/121330479/4faced8/S5570XXKPI_SERKPI_XXKPI.rar.html
PW: samfirmware.com

Odin v4.38.exe (Das Programm zum flashen)

https://rapidshare.com/files/440260897/S5570_Odin_Multi_Downloader_v4.38.exe

TASS_v1.0.ops (Die .OPS Datei)

https://rapidshare.com/files/2559512534/TASS_v1.0.ops

Anleitung

  1. Backup gemacht?
  2. Samsung Galaxy ausschalten, SD- und SIM-Karte entfernen!
  3. Entpacke die S5570XXKPI_SERKPI_XXKPI.rar Datei in ein gewünschtes Verzeichnis, PW= samfirmware.com. Im Verzeichnis sollten sich 4 Dateien befinden:
    • APBOOT_S5570XXKPI_CL260130_REV02_user_low_true.tar.md5
    • (Der Bootloader)

    • CODE_S5570XXKPI_CL260130_REV02_user_low_true.tar.md5
    • (die eigentliche Firmware)

    • CSC_S5570SERKPI_CL260130_REV02_user_low_true.tar.md5
    • (Sprachdateien)

    • MODEM_S5570XXKPI_CL260130_REV02.tar.md5
    • (Treiber für GMS/GPS/WLAN/UMTS)

  4. Samsung Kies ggf. schließen. Odin v4.38 starten (in Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen
  5. Verändere hier keine Einstellungen. Bei One Package sollte KEIN Häckchen sein, bei Auto Reboot und Protect OPS MUSS ein Häckchen sein.
  6. Wähle in Odin die entsprechenden Dateien aus:

      OPS: TASS_v1.0_v1.0.ops
      BOOT: APBOOT_S5570XXKPI_CL260130_REV02_user_low_true.tar.md5
      Phone: MODEM_S5570XXKPI_CL260130_REV02.tar.md5
      PDA: CODE_S5570XXKPI_CL260130_REV02_user_low_true.tar.md5
      CSC: CSC_S5570SERKPI_CL260130_REV02_user_low_true.tar.md5

      EFS: None

      One Package: None

  7. In den Download-Modus wechseln (Lautstärke leiser + Home + An)
  8. Jetzt solltest du ein Warndreieck mit Android Männchen sehen
  9. Samsung Galaxy mini per USB an PC anschliessen
  10. In Odin erscheint unter COM Port Mapping ein gelbes Viereck
  11. Überprüfe die Dateien nochmal, wenn alles passt klick in Odin auf Start
  12. Odin lädt die Android 2.3.4 Dateien auf dein Samsung Galaxy mini
  13. Nur gucken nicht anfassen ist die Devise. Bis das Update abgeschlossen ist dauert es ein Weile. Der Vorgang läuft vollautomatisch, ihr solltet euren Androiden in Ruhe seine Arbeit machen lassen
  14. Das Handy startet sich neu und installiert die letzten Dateien
  15. Du hast jetzt Android 2.3.4!
  16. Optional kann jetzt noch ein Wipe durchgeführt werden, z.B. im Recovery-Menü (Lautstärke lauter + Home + An). Durch den Wipe werden überflüssige Dateien entfernt.

Samsung Galaxy mini mit Android 2.2 rooten

ACHTUNG! Rooten ist gefährlich! Wenn du dein Samsung Galaxy mini rootest, dann auf eigene Gefahr! Durchs Rooten geht die Garantie verloren, desweiteren kann dein Galaxy mini unbrauchbar werden. Wir hatten zwar keine Probleme mit dem Rooten, weisen aber darauf hin dass ein Risiko besteht.
 
Warum muss ich überhaupt rooten?

Durchs Rooten wirst du zum Chef („Super User”) auf deinem Handy. Mit Root-Rechten können Systemdateien verändert werden. Diverse Apps benötigen Root-Rechte um zu funktionieren. Beispielsweise Titanium Backup um ein Backup der Systemdaten zu machen. Eigentlich ist dieser Modus nur für Experten gedacht, deswegen sollte man aufpassen dass man nichts kaputt macht!


Vorraussetzungen

  • Genügend Zeit (Ca. 15 Min.)
  • Download Modus sollte funktionieren (Lautstärke leise-Button + Home-Button + An-/Ausschalt-Button für 3 Sek. gedrückt halten)
  • Handy Akku sollte aufgeladen sein

Anleitung

  1. Installiere die Treiber für dein Handy (Samsung Kies) Gehe sicher, dass du über Samsung Kies aufs Handy zugreifen kannst. Danach Kies wieder schließen!
  2. Auf dem Galaxy mini USB-Debugging aktivieren (Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung ->USB Debugging)
  3. SD- und SIM-Karte entfernen
  4. Das Root Programm SuperOneClick 1.9.1 runterladen (hier oder hier)
  5. Galaxy mini ans USB anschließen
  6. Öffne SuperOneClick 1.9.1. (in Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen
  7. Klicke auf Root
  8. Warte bis der Vorgang abgeschlossen ist
  9. Starte dein Handy neu
  10. Du bist jetzt Administrator, Apps wie Titanium Backup funktionieren jetzt!

Falls das nicht funktionieren sollte, schalte dein Handy aus und aktivierte den Download-Modus (Lautstärke leiser + Home + An für 3 Sek. gedrückt halten), dann starte nochmal von Schritt 5.

Samsung Galaxy Fit auf Android 2.3.4 flashen

ACHTUNG! Flashen ist gefährlich! Erstens erlischt dadurch deine Garantie, zweitens könnte dein Samsung Galaxy Fit dadurch kaputt gehen. Nebenbei wird auch das Branding entfernt. Wir hatten zwar keine Probleme mit der Installation, weisen aber darauf hin, dass die Anwendung auf eigene Gefahr erfolgt!

Backup

Wenn du dein Galaxy Fit flashst wird der interne Speicher formartiert. Dateien wie MP3s oder Videos können auf die SD-Karte verschoben werden. Es gehen aber auch wichtige Dateien wie Lesezeichen, Spielstände, Einstellungen usw. verloren. Diese Systemdateien können mit dem App Titanium Backup gesichert werden (im App: Menütaste -> Batch -> Alle Systemdateien speichern).

Um Systemdateien zu speichern, benötigt man administrativen Zugriff aufs Galaxy Fit („Super User”). Dieser Zugriff wird durchs Rooten erlangt. Hier findest du eine Anleitung: Samsung Galaxy Fit rooten

Vorraussetzungen

  • Genügend Zeit
  • Download Modus muss funktionieren (Wenn Handy ausgeschaltet ist -> Lautstärke leiser-Button + Home-Button + An-Button für 3 Sek. gedrückt halten)
  • Akku sollte min. halbvoll sein
  • Ausreichend Speicher auf Handy frei (min. 150MB)

Benötigte Dateien

Die ROM

Download: Download Android 2.3.4 ROM fürs Galaxy Fit Pw: samfirmware.om

Dateiname: S5670XXKPI.rar (XX= Europa; KPI= Android 2.3.4)

Odin v4.38

Download: https://rs837l34.rapidshare.com/files/440260897/S5570_Odin_Multi_Downloader_v4.38.exe

Anleitung

  1. Backup gemacht?
  2. Zur Sicherheit SD- und SIM-Karte raus! Handy ausschalten
  3. Entpacke S5670XXKPI.rar Im Verzeichnis sollten sich 5 Dateien befinden:
    • APBOOT_S5670XXKPI_CL260612_REV01_user_low_true.tar.md5
    • (Der Bootloader)

    • BENI_v1.0.ops
    • (die .ops Datei)

    • CODE_S5670XXKPI_CL260612_REV01_user_low_true.tar.md5
    • (Android 2.3.4 Firmware)

    • CSC_S5670SERKPI_CL260612_REV01_user_low_true.tar.md5
    • (Sprachdateien und Providereinstellungen)

    • MODEM_S5670XXKPI_CL260612_REV01.tar.md5
    • (Treiber für GMS/GPS/WLAN/UMTS)

  4. Falls Samsung Kies geöffnet ist, schließe das Programm!
  5. Öffne Odin v4.38 (bei Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen)
  6. Das Programm sieht kompliziert aus ist es aber gar nicht! Alles was du tun musst ist die Dateien auswählen:
      OPS: BENI_v1.0.ops
      BOOT: APBOOT_S5670XXKPI_CL260612_REV01_user_low_true.tar.md5
      Phone: MODEM_S5670XXKPI_CL260612_REV01.tar.md5
      PDA: CODE_S5670XXKPI_CL260612_REV01_user_low_true.tar.md5
      CSC: CSC_S5670SERKPI_CL260612_REV01_user_low_true.tar.md5
      EFS: freilassen!
      One Package: freilassen!
      Häckchen: Re-Partition, Protect OPS
      KEIN Häckchen: One Package, Debug ONLY
  7. Mit dem Galaxy Fit in den Download-Modus wechseln (Lautstärke leiser-Button + Home-Button + An-Button)
  8. Es erscheint ein Warndreieck mit Android Männchen (siehe oben)
  9. Jetzt dein Samsung Galaxy per USB an PC anschliessen
  10. In Odin sollte jetzt unter COM Port Mapping ein gelbes Viereck erscheinen
  11. Schau zum Vergleich nochmal auf den Screenshot wenn alles stimmt klick in Odin auf Start
  12. Odin flasht nun die Android 2.3.4 Dateien auf dein Galaxy Fit. Warte bis der Vorgang abgeschlossen ist. Das dauert eine Weile.
  13. Dein Handy startet sich neu und installiert die restlichen Dateien
  14. Du hast jetzt Android 2.3.4! Ob das Flashen funktioniert hat erfährst du unter Einstellungen -> Telefoninfo -> Firmware-Version
  15. Es empfiehlt sich an dieser Stelle einen Factory Reset/Wipe durchzuführen z.B. im Recovery Modus (Lautstärke lauter + Home Button + An). Durch den Wipe werden überflüssige Dateien gelöscht und das Handy soll flüssiger laufen.

Samsung Galaxy Fit mit Android 2.2 rooten

ACHTUNG! Rooten ist gefährlich! Wenn du dein Handy rootest erlischt die Garantie. Desweiteren könnte dein Galaxy Fit durchs Rooten unbrauchbar werden. Auch wenn wir keine Probleme mit der Installation hatten, weisen wir darauf hin, dass die Anwendung auf eigene Gefahr erfolgt!
 
Warum muss ich überhaupt rooten?

Durch das Rooten erlangt man den „Super User” Status, also Administratoren-Rechte. Das ermöglicht Zugriff auf Systemdaten/-einstellungen. Es gibt gewisse Apps die nur mit Root-Rechten funktionieren. Beispielsweise Titanium Backup um ein Backup der Systemdaten zu machen. Da der „Super User” Status nur für Entwickler gedacht ist, kann das System durch unachtsames Handeln beschädigt werden. Ihr solltet keine Systemapps beeinflussen, wenn ihr nicht wisst was ihr tut!

Vorraussetzungen

  • Mindestens 30 Min. Zeit
  • Download Modus MUSS funktionieren (Lautstärke leise-Button + Home-Button + An-/Ausschalt-Button für 3 Sek. gedrückt halten)
  • Handy Akku sollte 50% geladen sein

Anleitung

  1. Lade das Root-Programm SuperOneClick 1.9.1 runter (hier oder hier)
  2. Entferne SD- und Simkarte aus dem Galaxy Fit
  3. USB-Debugging aktivieren (Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung ->USB Debugging)
  4. Galaxy Fit ans USB anschließen
  5. Gehe sicher, dass die Treiber für dein Handy richtig installiert sind und über den PC aufs Handy zugegriffen werden kann
  6. Öffne SuperOneClick 1.9.1. (in Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen
  7. Klicke auf Root
  8. Warte bis der Vorgang abgeschlossen ist
  9. Starte dein Handy neu
  10. Du bist jetzt Administrator, Apps wie Titanium Backup funktionieren jetzt!

Falls das nicht funktionieren sollte, gehe in den Download-Modus (Lautstärke leise-Button + Home-Button + An-/Ausschalt-Button für 3 Sek. gedrückt halten) und starte nochmal von Schritt 4.

Galaxy S auf offizielle Android 2.2.1 flashen

 

ACHTUNG! Flashen ist gefährlich! Sowohl Garantie als auch Branding gehen verloren. Dein Samsung Galaxy S kann durchs Flashen unbrauchbar werden. Wir hatten zwar keine Probleme mit der Installation, weisen aber darauf hin, dass die Anwendung auf eigene Gefahr erfolgt!

Backup

Durch das Installieren der Firmware wird der gesamte Flashspeicher formatiert. Das bedeutet alle Daten gehen verloren. Auch wichtige Einstellungen, Lesezeichen, Spielstände usw. werden gelöscht. Es empfiehlt sich deswegen ein Backup zu erstellen. Dazu kann beispielsweise Titanium Backup verwendet werden. Titanium Backup speichert nicht nur Appinstallationen, sondern auch alle Systemdateien. Nach dem Flashen kann das Backup mit dem App wiederhergestellt werden. Damit Titanium Backup (oder andere Backup-Apps) funktionieren, muss das Galaxy S gerootet sein. Hier gibt es eine Anleitung: Galaxy S mit Android 2.3.3 rooten.

Vorraussetzungen

  • Genug Zeit!
  • Download Modus muss funktionieren (Lautstärke leise-Button + Home-Button + An-Button für 3 Sek. gedrückt halten)
  • Handy Akku sollte min. halbvoll sein
  • Genügend Speicher auf Handy frei (min. 250MB)

 

Mit oder ohne Bootloader?

Wer von Android 2.3.x auf 2.2.x downgradet MUSS die Bootloader mitflashen, da der 2.3 Bootloader nicht mit der 2.2 Firmware kompatibel ist. In der verwendeten ROM sind Bootloader integriert, falls du mit anderen ROMs flashst kann es zu Problemen kommen.

Benötigte Dateien:

Das Programm zum Flashen:
Odin3 v1.3
Download: http://rapidshare.com/files/456167572/Odin3_v1.3.exe

Die ROM:
I9000XXJQ3 (XX= Europa, JQ3=offizielle Android 2.2.1)
Download: http://hotfile.com/dl/109356131/6aab60b/I9000XXJQ3_XXJPY_DBTJS2.rar.html pw: samfirmware.com

Die .pit Datei:
512.PIT
Download: https://rapidshare.com/files/2097877233/s1_odin_20100512.pit
thx to samfirmware!
 

Anleitung

  1. Sim- und SD-Karte entfernen
  2. Entpacke die I9000XXJQ3.rar Datei in ein gewünschtes Verzeichnis, PW = samfirmware.com. Im Verzeichnis sollten sich 3 Dateien befinden:
    • CSC_DBT_JS2.tar.md5
    • (Sprachdateien und Providereinstellungen)

    • PDA_JQ3.tar.md5
    • (die eigentliche Firmware)

    • PHONE_JPY.tar.md5
    • (Treiber für GMS/GPS/WLAN/UMTS)

  3. Samsung Kies schließen!
  4. Starte Odin3 v1.3 (in Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen)
  5. Wähle in Odin die entsprechenden Dateien aus:
      PIT: s1_odin_20100512.pit
      PDA: PDA_JQ3.tar.md5
      PHONE: PHONE_JPY.tar.md5
      CSC: CSC_DBT_JS2.tar.md5
      ETS: freilassen

      DUMP: freilassen
      Mach Häckchen bei Re-partition

  6. Schalte das Galaxy S aus und startet es im Download-Modus (Lautstärke leister + Home-Button + An)
  7. Jetzt müsstest du ein Warndreieck mit Android Männchen sehen
  8. Schließe das USB Kabel ans Handy an, in Odin sollte jetzt ein gelbes Fenster mit COM: erscheinen
  9. Vergleiche deine Einstellungen mit dem Screenshot (oben) wenn alles passt klick in Odin auf Start
  10. Jetzt heißt es abwarten, bis das Flashen komplett abgeschlossen ist kann es etwas dauern. Das Flashen besteht aus 2 Vorgängen. Zuerst überträgt Odin die Daten auf das Handy. Danach startet sich das Galaxy S neu und installiert diese Dateien. Das kann bis zu 15 Min. dauern. Lasst euer Galaxy S in Ruhe bis das Menü mit den Ländereinstellungen erscheint. USB-Kabel während dieser Zeit nicht entfernen.
  11. Du hast jetzt die offizielle Android 2.2.1 Firmware! Es empfiehlt sich ein Factory Reset durchzuführen. Das kann im Recovery Modus getan werden (Lautstärke lauter + Home Button + An). Durch den Factory Reset sollen überflüssige Dateien entfernt werden wodurch das Smartphone besser läuft.


 
Root

Diese Version kann mit dem Kernel CF-Root-XX_XEU_JPY-v1.3-BusyBox-1.17.1.zip gerootet werden. Den findet ihr im XDA-Developers Forum. Anleitung: Galaxy S mit Android 2.2 rooten.

Galaxy Tab mit Android 2.2 rooten

ACHTUNG! Rooten ist gefährlich! Erstens erlischt dadurch deine Garantie, zweitens könnte dein Samsung Galaxy Tab durchs Rooten unbrauchbar werden. Auch wenn wir keine Probleme mit der Installation hatten, weisen wir darauf hin, dass die Anwendung auf eigene Gefahr erfolgt!
 
Wann ist rooten sinnvoll?

Generell lohnt es sich zu rooten, bevor eine neue Firmware geflasht wird. Durch den Root erählt man administrativen Zugriff auf Systemdateien und Einstellungen. Dieser Zugriff kann von Apps benutzt werden um vollständige Backups zu erstellen. Mit „vollständig“ ist gemeint, dass auch alle Einstellungen, Lesezeichen, Spielstände usw. gespeichert werden. Das erspart neues Einrichten nach dem Flashen. Ein App um komplette Backups zu erstellen ist z.B. Titanium Backup
Wurde das Galaxy Tab erfolgreich gerootet erscheinen die Super-User Icons. Man sollte immer im Kopf behalten dass der Administratormodus für Experten gedacht ist und dadurch auch das Löschen wichtiger Systemdateien möglich ist.
Die folgende Anleitung ist nur eine Methode das Samsung Galaxy Tab zu rooten. Alternativ können auch Apps wie Gingerbreak oder Z4-Root verwendet werden. Vorteil von SuperOneClick: Viele unterschiedliche Firmware-Versionen werden unterstützt.
 


Vorraussetzungen

  • Genügend Zeit
  • Download Modus MUSS funktionieren (Lautstärke leise-Button + An-/Ausschalt-Button für 3 Sek. gedrückt halten)
  • Tablet Akku sollte min. halbvoll sein

Anleitung

  1. Das Root Programm SuperOneClick 1.9.1 runterladen (hier oder hier)
  2. SD-Karte entfernen
  3. USB-Debugging aktivieren (Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung ->USB Debugging)
  4. Tablet ans USB anschließen
  5. Gehe sicher, dass die Treiber für dein Tablet richtig installiert sind und über den PC aufs Tablet zugegriffen werden kann
  6. Öffne SuperOneClick 1.9.1.(bei Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen
  7. Klicke auf „Root“
  8. Warte bis der Vorgang abgeschlossen ist
  9. Starte dein Tablet neu
  10. Du bist jetzt Administrator, Apps wie Titanium Backup funktionieren jetzt!

Falls keine SuperUser-Icons erscheinen, gehe in den Download-Modus und starte von Schritt 4.

Die 5 effektivsten Energiespartipps

Diese Seite richtet sich an Leute die viel unterwegs sind und nicht immer das Ladegrät fürs Samsung Galaxy dabei haben.

1. W-Lan, Bluetooth, GPS, Autorotation ausstellen. Diese Dienste verbrauchen zwar nicht allzuviel Energie, da sie aber immer nebenbei laufen kann sich das summieren. Anfangs habe ich mein Samsung Galaxy S vorm Schlafengehen aufgeladen und mich am nächsten Morgen gewundert wieso der Akku nur noch halbvoll ist. Diese Dienste abstellen wenn man sie nicht braucht wirkt schon Wunder!

2. Automatische Helligkeit: Obwohl das Samsung Galaxy über ein Super AMOLED Diplay verfügt, welches die Leistungsfähigkeit erhöht und gleichzeitig Energie spart, bleibt das Display Energiefresser #1. Über Menü -> Einstellungen -> Anzeige -> Helligkeit kann die “Automatische Helligkeit” ausgeschaltet werden. Die “Automatische Helligkeit” richtet sich zwar nach Akkustand, aber wieso nicht von Anfang an Akku sparen? Die Leuchtstärke ist selbst auf kleinster Stufe meistens ausreichend.

3. Display-Timeout: Diese Funktion bestimmt nach wieviel Zeit das Display schwarz wird wenn man es nicht berührt. Die Einstellung findet ihr unter Menü -> Einstellungen -> Anzeige -> Display-Timeout. Wählt man einen kleinen Wert kann das durchaus einiges an Akku sparen. Kann auf der anderen Seite aber nervig sein, falls man sein Samsung Galaxy nebenbei benutzt.

4. Nicht zuviele Apps öffnen! Schon bei 5 Apps offen steigt der Energieverbauch dramatisch an (auch mit Display aus). Die Apps bei Nichtbenutzung korrekt schließen und nicht mit dem Home Button wegdrücken, da die Apps im Hintergrund weiterlaufen. Eine andere Möglichkeit im Hintergrund laufende Apps zu schließen findet ihr im nächsten Tip!

5. Apps die die Akkulaufzeit erhöhen: Auf dem Android Market gibt es einige Apps mit denen euer Samsung Galaxy länger überlebt. Zum einen sogenannte “Task Killer”, beispielsweise der Advanced Task Killer. Mit diesen Auftragskillern kann man bequem alle Apps schließen lassen.

Zum anderen kann man auch Apps installieren die präzise den Energieverbauch aller aktiven Prozesse auflisten und grafisch darstellen können. Hermit lässt sich auch herausfinden welche Android Apps am meisten Speicher/Energie verbrauchen. Entsprechend können auch hier Apps beendet werden. Falls die vorherigen Tipps bei euch nicht geholfen haben könnte mit diesen Apps die Ursache für hohen Energieverbauch gefunden werden. Manchmal findet man mit dem Programm Apps die überraschend viel verbrauchen. Ein Testbericht eines dieser Energieverbrauch Apps folgt in Kürze!

Folge der Android Galaxy

Was hälst du von Android Ice Cream Sandwich?

View Results

Loading ... Loading ...