Artikel-Schlagworte: „Leak“

Android 2.3.5 für Samsung Galaxy S geleakt!


Eine neue Android Version fürs Galaxy S ist geleakt! Auf der Seite Samfirmware.com steht ab sofort Android 2.3.5 fürs Galaxy S zum Download bereit. Android 2.3.5 kann entweder über eine sogenannte Clean ROM (ohne Root) installiert werden oder mit der Darky ROM. Die Clean ROM hat Namen I9000XXJVS und ist 228 MB groß. Hier findet ihr eine Anleitung zum Flashen! Samfirmware hat angekündigt in Zukunft weiter mit DarkyROM zusammenzuarbeiten. Das sind gute News und könnte bedeuten dass wir neue ROMs für Samsung Galaxy Handys in Zukunft noch früher erhalten. Diesen Beitrag weiterlesen »

Android 2.3.4 fürs Galaxy S2 geleakt


Vor kurzem ist eine neue Gingerbread-Version fürs Samsung Galaxy S2 geleakt! Die ROM befindet sich im Beta-Status daher gibt es noch ein paar Bugs. Erste Tester berichten von einer schlechteren W-LAN Qualität und kleinen Lags.

Insgesamt soll die Android 2.3.4 Beta aber stabil laufen und bringt auch viele positive Veränderungen mit sich. Die Akkulaufzeit wurde erhöht, es erscheint nun eine Ladeanzeige auf dem Lockscreen, die Kamera wurde überarbeitet, Videochat in GTalk eingebaut, das Display wird besser ausgeleuchtet uvm. Diesen Beitrag weiterlesen »

[Galaxy S] Update auf 2.3.3 endlich in Kies! Android 2.3.4 geleakt!


Lange, lange, lange ließ Samsung die Galaxy S Besitzer auf ein Update warten. Schon am 15. Mai kündigte der Konzern an, mit der Auslieferung von Gingerbread in Europa zu beginnen. Das Update erschien zwar kurze Zeit in Kies wurde aber nach nur einem Tag wieder entfernt. Gründe dafür gab Samsung keine an.

Jetzt, 4 Wochen später, hat das Update endlich Deutschland erreicht und wird großflächig ausgerollt. Wer ein Galaxy S hat sollte unbedingt einen Blick in Kies werfen.

Gleichzeitig ist eine Android 2.3.4 Beta fürs Galaxy S geleakt. Auch hier kann es bis zum offiziellen Update nicht mehr allzu lange dauern. Für mutige Galaxy S Besitzer steht ab sofort eine Flashanleitung bereit. Diesen Beitrag weiterlesen »

Android 2.3.3 Leak fürs Samsung Galaxy Gio


In einer Pressemitteilung vor 3 Wochen gab Samsung an, mit der Auslieferung von Android 2.3.3 für verschiedene Samsung Galaxy Handys zu beginnen, darunter auch das Galaxy Gio. Ganze 3 Wochen später und es lässt sich immer noch kein Update in Samsung Kies finden…

Das frustriert natürlich. Wer es einfach nicht mehr aushält kann die inoffizielle 2.3.3 Beta-ROM runterladen, die vor wenigen Tagen geleakt ist.
Wir haben uns ein Gio geschnappt und die ROM mit dem Namen S5660XXKPA geflasht. Es hat funktioniert! Die Doku findest du im Anleitungen-Bereich oder hier: Samsung Galaxy Gio auf Android 2.3.3 flashen. Welche neuen Features Android 2.3.3 Gingerbread mit sich bringt kannst du hier nachlesen.

Galaxy Gio auf Android 2.3.3 flashen

ACHTUNG! Flashen ist gefährlich! Erstens erlischt dadurch deine Garantie, zweitens könnte dein Samsung Galaxy Gio durchs Flashen unbrauchbar werden. Auch das Branding geht verloren. Wir hatten zwar keine Probleme mit der Installation, weisen aber darauf hin, dass die Anwendung auf eigene Gefahr erfolgt!

Backup

Beim Update werden wichtige Dateien wie Spielstände, Lesezeichen, Einstellungen usw. gelöscht! Wenn du diese Daten behalten willst, musst du vor dem Flashen ein Backup erstellen. Das kann auch hilfreich sein falls dir 2.3.3 nicht gefällt und du wieder Android 2.2 Froyo benutzen willst.

Um wirklich alles zu speichern kann das App Titanium Backup verwendet werden (im App: Menütaste -> Batch -> Alle Systemdateien speichern).

Damit Titanium Backup auf die Systemdateien zugreifen kann ist ein Root erforderlich. Du kannst dein Galaxy Gio mit dem Programm SuperOneClick rooten.

Vorraussetzungen

  • Genügend Zeit (ca. 30 min)
  • Download Modus muss funktionieren (Lautstärke leise-Button + Home-Button + An-/Ausschalt-Button für 3 Sek. gedrückt halten)
  • Handy Akku sollte min. halbvoll sein
  • Genügend Speicherplatz auf dem Handy (min. 200MB)

 

Benötigte Dateien

Die Firmware

Download: http://hotfile.com/dl/119787749/eeddc82/S5660XXKPA.rar.html
PW: samfirmware.com

Dateiname: S5660XXKPA (XX= Europa, K=2011)

Die OPS-Datei

Download: http://rapidshare.com/files/1738606996/GIO_v1.0.ops

Das Programm Odin v4.42 zum Flashen

Download: http://rapidshare.com/files/2610606982/Odin_Multi_Downloader_v4.42.exe

Anleitung

  1. Backup gemacht?
  2. Odin v4.42 runterladen (hier)
  3. USB-Debugging aktivieren (Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung ->USB Debugging)
  4. Samsung Galaxy Gio ggf. vom USB trennen und ausschalten. Sicherheitshalber SD- und SIM-Karte entfernen!
  5. Entpacke die S5660XXKPA.rar Datei in ein gewünschtes Verzeichnis, PW = samfirmware.com. Im Verzeichnis sollten sich 4 Dateien befinden:
    • APBOOT_S5660XXKPA_CL258140_REV03_user_low_true.tar.md5
    • (Der Bootloader)

    • MODEM_S5660XXKP7_CL258140_REV03.tar.md5
    • (Treiber für GMS/GPS/WLAN/UMTS)

    • CODE_S5660XXKPA_CL258140_REV03_user_low_true.tar.md5
    • (die eigentliche Firmware)

    • GT-S5660-csc-SERKP4.tar.md5
    • (Sprachdateien und Providereinstellungen)

  6. Öffne Odin v4.42 (bei Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen).
  7. Verändere hier keine Einstellungen. Bei One Package sollte KEIN Häckchen sein, bei Auto Reboot und Protect OPS MUSS ein Häckchen sein.
  8. Wähle in Odin die entsprechenden Dateien aus:

      OPS: GIO_v1.0.ops
      BOOT: APBOOT_S5660XXKPA_CL258140_REV03_user_low_true.tar.md5
      Phone: MODEM_S5660XXKP7_CL258140_REV03.tar.md5
      PDA: CODE_S5660XXKPA_CL258140_REV03_user_low_true.tar.md5
      CSC: GT-S5660-csc-SERKP4.tar.md5
      EFS: freilassen

      One Package: freilassen

  9. Mit dem Galaxy Gio in den Download-Modus wechseln (Lautstärke leise-Button + Home-Button + An-/Ausschalt-Button)
  10. Jetzt müsstet du ein Warndreieck mit dem Androiden sehen
  11. Samsung Galaxy Gio wieder per USB an den PC anschliessen
  12. In Odin sollte jetzt unter COM Port Mapping ein gelbes Viereck erscheinen
  13. Bei Odin auf Start klicken
  14. Von jetzt an läuft alles automatisch! Bis Odin die Daten übertragen hat dauert es eine paar Minuten. Auf keinen Fall den Vorgang abbrechen, am Besten alles in Ruhe lassen!
  15. Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist startet sich das Galaxy Gio von selbst neu und installiert die letzten Dateien
  16. Du hast jetzt Android 2.3.3!

Galaxy Ace auf Android 2.3.3 flashen

ACHTUNG! Flashen ist gefährlich! Erstens erlischt dadurch deine Garantie, zweitens könnte dein Samsung Galaxy Ace durchs Flashen unbrauchbar werden. Auch das Branding geht verloren. Wir hatten zwar keine Probleme mit der Installation, weisen aber darauf hin, dass die Anwendung auf eigene Gefahr erfolgt!


Backup

Da das Update Systemdaten wie Appinstallationen, Spielstände, Lesezeichen etc. formatiert, sollte ein BACKUP erstellt werden. Ein Backup ist auch hilfreich falls Fehler bei oder nach der Installation auftrefen.

Wer auf Nummer Sicher gehen oder nicht alles neu einstellen will, kann beispielsweise mit dem App Titanium Backup ein vollständiges Backup erstellen (im App: Menütaste -> Batch -> Alle Systemdateien speichern).

Um Systemdateien zu speichern, braucht man aber ein gerootetes Samsung Galaxy.

Vorraussetzungen

  • Genügend Zeit
  • Download Modus muss funktionieren (Lautstärke leise-Button + Home-Button + An-/Ausschalt-Button für 3 Sek. gedrückt halten)
  • Handy Akku sollte min. halbvoll sein
  • Genügend Speicher auf Handy frei (min. 150MB)

 

Mit oder ohne Bootloader?

Wer von Android 2.2 auf 2.3.3 updatet MUSS den Bootloader mitflashen, da der 2.2 Bootloader nicht mit der 2.3.3 Firmware kompatibel ist.

 

Die ROM
S5830XXKPB

Download: http://hotfile.com/dl/116343610/8d46281/S5830XXKPB.rar.html
PW: samfirmware.com

Dateiname: S5830XXKPB.rar (XX= Europa, K=2011)

 

Anleitung

  1. Backup gemacht?
  2. Odin runterladen (https://rs837l34.rapidshare.com/files/440260897/S5570_Odin_Multi_Downloader_v4.38.exe)
  3. USB-Debugging aktivieren (Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung ->USB Debugging)
  4. Samsung Galaxy Ace schonmal vom USB trennen, ausschalten, SD- und SIM-Karte raus!
  5. Entpacke die .rar Datei in ein gewünschtes Verzeichnis, PW= samfirmware.com. Im Verzeichnis sollten sich 5 Dateien befinden:
    • Cooper_v1.0.ops
    • APBOOT_S5830XXKPB_CL166616_REV03_user_mid_false.tar.md5
    • (Der Bootloader)

    • MODEM_S5830XXKPB_CL166616_REV03.tar.md5
    • (Treiber für GMS/GPS/WLAN/UMTS)

    • CODE_S5830XXKPB_CL166616_REV03_user_mid_false.tar.md5
    • (die eigentliche Firmware)

    • CSC_S5830SERKPB_CL166616_REV03_user_mid_false.tar.md5
    • (Sprachdateien und Providereinstellungen)

  6. Öffne ODIN (bei Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen).
  7. Verändere hier keine Einstellungen. Bei One Package sollte KEIN Häckchen sein, bei Auto Reboot und Protect OPS MUSS ein Häckchen sein.
  8. Wählt in Odin die entsprechenden Dateien aus:

      OPS: Cooper_v1.0.ops
      BOOT: APBOOT_S5830XXKPB_CL166616_REV03_user_mid_false.tar.md5
      Phone: MODEM_S5830XXKPB_CL166616_REV03.tar.md5
      PDA: CODE_S5830XXKPB_CL166616_REV03_user_mid_false.tar.md5
      CSC: CSC_S5830SERKP8_CL143019_REV03_user_mid_false.tar.md5

      EFS: freilassen

      One Package: freilassen

  9. Mit dem Galaxy Ace in den Download-Modus wechseln (Lautstärke leise-Button + Home-Button + An-/Ausschalt-Button)
  10. Jetzt müsstet ihr ein Warndreieck mit Android Männchen sehen
  11. Samsung Galaxy wieder per USB an PC anschliessen
  12. In Odin sollte jetzt unter COM Port Mapping ein gelbes Viereck erscheinen
  13. Bei Odin auf Start klicken
  14. Das Programm fängt nun an dein Samsung Galaxy Ace upzudaten
  15. Abwarten und Tee trinken. Bis das Update abgeschlossen ist dauert es ein paar Minuten. Alles läuft automatisch, ihr solltet euer Galaxy Ace in Ruhe lassen bis der Vorgang abgeschlossen ist
  16. Du hast jetzt Android 2.3.3!



Android 2.3.3 Leak fürs Samsung Galaxy Ace


Seit kurzem befindet sich eine Gingerbread Beta fürs Galaxy Ace im Internet. Aber Vorsicht, es handelt sich um eine frühe Beta-Version! Erste Tester berichten von Bugs mit W-LAN und GPS-Verbindung. Zudem werden SD-Karten nicht richtig erkannt. Dafür soll Android 2.3.3 stabil laufen und es können nun Videos mit 640×480 Pixel Auflösung aufgenommen werden.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Galaxy S auf Android 2.3.3 flashen

ACHTUNG! Flashen ist gefährlich! Erstens erlischt dadurch deine Garantie, zweitens könnte dein Samsung Galaxy S durchs Flashen unbrauchbar werden. Auch wenn wir keine Probleme mit der Installation hatten, weisen wir darauf hin, dass die Anwendung auf eigene Gefahr erfolgt!


Backup

Da das Update deine Systemdaten formatiert, solltest du ein BACKUP erstellen. Erstens gehen eure Appinstallationen, Spielstände, Lesezeichen etc. verloren, die nicht auf der SD-Karte gespeichert sind. Zweitens können Systemdateien wiedergeherstellet werden falls Fehler bei oder nach der Installation auftrefen.

Wer auf Nummer Sicher gehen will kann beispielsweise mit dem App Titanium Backup ein vollständiges Backup erstellen (im App: Menütaste -> Batch -> Alle Systemdateien speichern).

Um Systemdateien zu speichern, braucht man aber ein gerootetes Samsung Galaxy. Hier ist beschrieben wie das Samsung Galaxy S mit Android 2.2 gerootet werden kann: Galaxy S rooten

 

Vorraussetzungen

  • Genügend Zeit
  • Download Modus muss funktionieren (Lautstärke leise-Button + Home-Button + An-/Ausschalt-Button für 3 Sek. gedrückt halten)
  • Handy Akku sollte min. halbvoll sein

 

Mit oder ohne Bootloader?

Es stehen 2 Versionen der ROM zu Verfügung eine mit und eine ohne Bootloader. Falls ihr von 2.2 FroYo auf 2.3 updaten wollt nehmt die Version mit Bootloadern. Andernfalls kann es zu Grafikfehlern kommen und der Recovery-Modus ist nichtmehr erreichbar. Die Version mit Bootloadern ist durch SBL gekennzeichnet.

Wenn ihr aber von 2.3.x auf 2.3.3 updaten wollt könnt ihr auch die Version ohne Bootloader nehmen.

 

Mit Bootloader (2.2->2.3.3):

http://www.multiupload.com/1DFDXTO27I Quelle: XDA-Developers

http://www.mediafire.com/?8ktsmz88bmzsoaa#2 Quelle: XDA-Developers

Dateiname: GT_I9000_XXJVK_XXJVK_OXAJVK_Sbl.exe

Ohne Bootloader (2.3.x->2.3.3):

http://www.multiupload.com/OVDL3J8K39 Quelle: XDA-Developers

http://www.mediafire.com/?omf35p9pn6e0519 Quelle: XDA-Developers

Dateiname: GT_I9000_XXJVK_XXJVK_OXAJVK.exe

 

Anleitung

  1. Backup gemacht?
  2. Odin runterladen (http://rapidshare.com/files/456167572/Odin3_v1.3.exe)
  3. USB-Debugging aktivieren (Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung ->USB Debugging)
  4. Samsung Galaxy S schonmal vom USB trennen und ausschalten
  5. Öffnet die .exe und entpackt die Dateien in ein gewünschtes Verzeichnis. Im Verzeichnis sollten sich 3 Dateien befinden:
    • CSC_OXAJVK.tar.md5
    • PDA_XXJVK_Sbl.tar.md5
    • PHONE_XXJVK.tar.md5

  6. Öffnet ODIN (bei Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen).
  7. Verändert hier keine Einstellungen. Bei Re-partition sollte KEIN Häckchen sein.
  8. Klickt in Odin auf den PDA, PHONE, CSC-Button und wählt die entsprechenden Dateien aus
  9. In Download-Modus wechseln (Lautstärke leise-Button + Home-Button + An-/Ausschalt-Button)
  10. Jetzt müsstet ihr ein Warndreieck mit Android Männchen sehen
  11. Samsung Galaxy wieder per USB an PC anschliessen
  12. Bei Odin auf Start klicken
  13. Das Programm fängt nun an dein Samsung Galaxy S upzudaten
  14. Abwarten und Tee trinken. Bis das Update abgeschlossen ist dauert es ungefähr 2 Minuten. Alles läuft automatisch, ihr solltet euer Galaxy S in Ruhe lassen bis der Vorgang abgeschlossen ist
  15. Ihr habt jetzt Android 2.3.3



Android 2.3 Gingerbread


Googles Android 2.3 mit dem Codenamen „Gingerbread” (Lebkuchen) ist derzeit die neuste Android Version für Samsung Galaxy Handys und 7″ Tablets. Hier erfährst du was neu ist:

Veränderte Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche (UI) wurde gründlich überarbeitet, das soll die Bedienung vereinfachen. Mit Android 2.3.3 wurde Systemleiste dunkler, ab Android 2.3.4 ist sie komplett schwarz. Auch andere Teile der Benutzeroberfläche wurden dunkel eingefärbt um einen besseren Kontrast zu erzeugen.

Bessere Texteingabe

Die virtuelle Tastatur wurde perfektioniert und ermöglicht eine schnellere Texteingabe. Form und Position der Tasten haben sich verändert, Wortvorschläge sind besser sichtbarer. Eingegebene Wörter können nun mithilfe des Wörterbuchs oder per Spracheingabe korrigiert werden.
Desweiteren gibt es neue Multi-Touch Funktionen. Auf der Samsung-Tastatur können Betonungsstriche über die Tastenkombination Shift + Buchstabe eingefügt werden. Funktioniert leider nicht mit der Swype Tastatur.


Bessere Copy/Past-Funktion

Der Markiermodus wurde überholt. Klickt man länger auf ein Wort oder auf den blauen Pfeil und wählt Wort auswählen erscheinen nun zwei Pfeile um die Auswahl einzugrenzen.


Verbessertes Batteriemanagement

Mit Android 2.3. soll die Akkulaufzeit verlängert werden. Dabei hilft auch die neue Stromsteuerung in Einstellungen -> Anwendungen die alle aktuellen Verbraucher auflistet. So kann man vergleichen welche Anwendungen am meisten Akku verbaucht. Über Prozentzahlen und Verbrauchsstatistik lassen sich Akkufresser schnell ausfindig machen.

Die volle App-Kontrolle

Das Anwendung Verwalten-Menü (Einstellungen -> Anwendungen) hat nun alle laufenden Dienste integriert. In Android 2.2 war das noch ein seperates Menü. Man sieht dort wirklich alle Prozesse in Verbindung mit RAM-Nutzung und Laufzeit. Beim Klick auf die jeweilige Anwendung werden nun Appinfos angezeigt und man kann den Prozess gegebenenfalls anhalten.

Internettelefonie

Jeder der über einen SIP-Anschluss verfügt kann ab Android 2.3 übers Internet telefonieren. Die SIP-Adresse kann zu einem Kontakt hinzugefügt und über den normalen Wahlmodus angerufen werden.

Near Field Communication

Theoretisch ist es mit Android 2.3 und NFC-Chip möglich mit NFC-Feldern zu interagieren. So erhält man Infos/Bilder/Links etc. wenn man das Handy in die Nähe eines NFC-Senders hält oder kann Fahrkarten mit dem Handy lösen, theoretisch… Die Technologie ist in Ländern wie Japan Alltag, aber hier noch nicht wirklich angekommen. Auf dem deutschen Markt befindet sich gerademal ein Handy mit integriertem NFC-Chip, das Samsung Nexus S. Der Chip kann aber mit einem Aufkleber nachgerüstet werden.

Download-Manager
Der neue Download-Manager zeigt alle heruntergeladenen Dateien an, sei es vom Browser, E-Mail oder einer anderen Anwendung.

Das waren die größten Veränderungen von Android 2.2 auf Android 2.3. Aber da sind noch ein paar kleine Updates. Die vorinstallierten Google Apps wurden überarbeitet, es gibt neue Widgets und Hintergründe. Mit Android 2.3.4 z.B. den absolut empfehlenswerten Live-Hintergrund Wasser. Android 2.3.4 läuft schneller und stabiler als alle vorherigen Android Versionen.
Nochmal zusammengefasst:

  • Neue Benutzeroberfläche (UI)
  • Überarbeitete Tastatur mit Copy-/Paste-Funktion
  • Batterie-Kontroll-Funktion
  • Telefonieren über Internet mithilfe von SIP-Accounts
  • Near-Field-Communication
  • Download Manager

Wenn du dein Samsung Galaxy trotz Risiken und Garantieverlust auf Gingerbread flashen willst findest du hier Anleitungen:

Samsung Galaxy S auf Android 2.3.4 flashen

Samsung Galaxy Ace auf Android 2.3.4 flashen

Samsung Galaxy Tab auf Android 2.3.3 flashen

Samsung Galaxy Fit auf Android 2.3.4 flashen

Samsung Galaxy Gio auf Android 2.3.3 flashen

Samsung Galaxy mini auf Android 2.3.4 flashen

Android 2.3.3 fürs Samsung Galaxy S geleakt


Da es sich beim Android OS um ein open-source Projekt handelt ist es für Google natürlich schwierig den Code im engen Kreis zu halten. Zur Freunde neugieriger Samsung Galaxy S Benutzer, die so schon einen Blick in die Zukunft werfen wollen. Nachdem vor 3 Wochen schon Version 2.3.2 für das Galaxy S durchgesickert ist, hielt sich ein Beta-Tester wiedermal nicht an die Anweisungen von Google. Letztendlich wurde die Android 2.3.3 ROM (I9000XXJVK) für das Samsung Galaxy S auf dem XDA-Developers Forum veröffentlicht.

Erste Tester berichten, dass das Galaxy S mit der neuen Firmware flüssiger läuft und weniger Akku verbraucht. Außerdem soll die ROM ziemlich ausgereift sein. Touchwiz 4.0 ist aber noch nicht enthalten und es gibt Bugs in Browser und Bildergallery. Dennoch lässt die ROM vermuten dass ein offizielles Update bald bevorsteht.

Wir haben die ROM auch getestet und eine Anleitung geschrieben: Samsung Galaxy S auf 2.3.3 flashen

Android 2.3 Gingerbread fürs Galaxy S aufgetaucht


Googles Betriebssystem Android 2.3, das bisher nur mit dem Nexus S mitgelieft wurde, sollte eigentlich im Laufe dieses Monats offiziell released werden. Nun ist aber auf unoffiziellem Wege eine ROM für das Galaxy S aufgetaucht. Die ROM wurde ursprünglich im englischen XDA-Developer-Forum veröffentlicht. Eine Anleitung zum Update deines Samsung Galaxy auf Android 2.3 gibt es hier!
 

Folge der Android Galaxy

Was hälst du von Android Ice Cream Sandwich?

View Results

Loading ... Loading ...