Artikel-Schlagworte: „Samsung Galaxy Tab“

[Galaxy Tab] Gingerbread-Update ab heute in den USA

Auch amerikanische 7″ Galaxy Tab Besitzer warten auf das lange ersehnte Gingerbread-Update. Aber nicht mehr lange. Der Mobilfunkanbieter Sprint hat mit der Auslieferung von Android 2.3.3 begonnen. Speziell für das Update ist eine Anleitung auf der Firmenwebseite aufgetaucht.

Das Update wird Over-The-Air, ohne Samsung Kies ausgerollt. Das bedeutet die Aktualisierung kann über das Tablet selbst installiert werden. Wahrscheinlich wird das von deutschen Mobilfunkanbieter genauso gehandhabt. Diesen Beitrag weiterlesen »

Samsung Galaxy Tab 10.1 auf 1.4 GHz übertaktet


Vor zwei Tagen hat Samsung den Linux-Kernel vom Galaxy Tab 10.1 für Entwickler hochgeladen. XDA-Developers Mitglied pershoot machte sich sofort an die Arbeit und modifizierte den Kernel, damit er übertaktet werden kann. Das gelang ihm auch. Mit dem gehacktem Kernel und dem App SetCPU wurde die CPU-Leistung auf 1,4 GHz angehoben!

Erste Tester berichten, dass der modifizierte Kernel stabil läuft, es gibt keine Abstürze und das Tablet heizt sich auch nicht auf. Logischerweise läuft das Galaxy Tab 10.1 dadurch schneller, in Benchmarks räumte das Honeycomb-Tablet 25%+ mehr Punkte ab. Diesen Beitrag weiterlesen »

Samsung Galaxy Tab und Galaxy Ace: Android 2.3.3 Gingerbread verspätet sich


Schon Mitte Mai kündigte Samsung Gingerbread-Updates fürs Galaxy S, Galaxy Tab und Galaxy Ace/Gio/Fit/mini an. Bisher ist das Android 2.3.3 Update nur fürs Galaxy S erschienen. Alle anderen finden immer noch kein Android 2.3.3 in Kies.

Auch in Italien wunderte man sich darüber und fragte Samsung über Facebook wann das offizielle Android Update endlich erhältlich ist. Hier die Antwort: Diesen Beitrag weiterlesen »

Das Samsung Galaxy Tab im Test

Wie der Name schon vermuten lässt ist das Samsung Galaxy Tab ein Tablet Computer. Das Galaxy Tab wurde auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin vorgestellt und kann seit dem 11.10.2010 geliefert werden. Bis Januar 2011 verkaufte sich der Tablet-PC weltweit über 2 Millionen Mal.

Das TFT-LCD-Display des Galaxy Tab ist 7” groß und bietet eine Auflösung von 1024×600 Pixeln. Das ist aber nicht genug für Samsung: Eine 8.9” und 10.1” Version sind angekündigt und werden wahrscheinlich im Juni 2011 in Deutschland erscheinen. Preise wurden noch nicht bekanntgegeben.

Betrieben wird der Tablet-PC durch einen 1.0 GHz ARM Cortex-A8 Prozessor und 512MB RAM. Um die Grafikleistung zu verbessern wurde zusätzlich ein PowerVR SGX540 Grafikprozessor verbaut. Desweiteren verfügt der Galaxy Tab über 16GB bzw. 32GB internen Speicherplatz und micro-SD Schnittstelle (bis zu 32GB).

Zur Datenübertragung kann u.a. aus W-LAN, Bluetooth oder HSDPA mit bis zu 7,2MBit/Sek ausgewählt werden. Der 4000 mAh starke Li-Pol Akku ermöglicht eine lange Betriebszeit (Standy-by bis zu 1500 Std.).

Das Samsung Galaxy Tab wird mit Android 2.2 ausgeliefert. Ein offizielles Update auf Android 2.3 wurde angekündigt. Die 10.1“ Version wird vorrausichtlich mit Android 3.1 laufen.

Samsung Galaxy Ace jetzt bei Amazon kaufen

Features:

  • Google Suche, G-Mail, Youtube, Google Kalender, Google Maps und Google Talk.
  • MP3, WMA, AAC
  • Unterstützt zahlreiche Videoformate (u.a. DivX, XviD, MPEG4, H.263, H.264)
  • Tethering
  • Touchwiz 3.0
  • Multitouch
  • Adobe Flash 10.1
  • Swype

Produktinformationen auf Samsung.de

[TouchWiz UX] Samsungs neue Benutzeroberfläche

Samsung verbessert ja bekanntlich das Android-Betriebssystem mit seiner eigenen Benutzeroberfläche (UI). Durch TouchWiz verändert sich das Android-Design etwas und es gibt Extra-Features, z.B. die 4 Icons am unterem Bildschirmrand in TouchWiz 3.0 oder skalierbare Widgets in TouchWiz 4.0. Die nächste Version, TouchWiz UX, wird speziell für Android 3.1 Honeycomb-Tablets entwickelt. Ob TouchWiz UX beim Android 4.0 Ice Cream Sandwich Release (Q4 2011) auch für Handys erscheint, steht nicht fest. Denkbar wäre eine vereinheitlichte Version für sowohl Tablets als auch Smartphones.

Wie auch immer, vor kurzem ist ein Video aufgetaucht in dem die neuste TouchWiz-Oberfläche vorgeführt wird. Diesen Beitrag weiterlesen »

Samsung Kies Beta für MacOS


Lange mussten Mac-Benutzer auf diesen Tag warten. Samsung stellt ab sofort eine Betaversion von Kies für das MacOS zur Verfügung! Mac-Fans mit Samsung Galaxy müssen also nicht mehr nach Windows PCs suchen um Android zu aktualiseren. Zurzeit werden nur das Samsung Galaxy S2, Samsung Galaxy S und Samsung Galaxy Tab unterstützt, wahrscheinlich folgen bald weitere Modelle. Diesen Beitrag weiterlesen »

[Samsung Galaxy Tab] Update auf Android 2.3.3 Gingerbread ist da!?


Android 2.3.3 wird in Kürze in der Samsung Software „Kies“ zur Verfügung stehen. In Italien gibt es erste Berichte von Galaxy Tab Besitzern die die neue Version erfolgreich mit Kies installiert haben. Gingerbread wird also bald auch nach Deutschland kommen. Wann und wo das Lebkuchen-Männchen auftaucht, kann man nicht vorhersagen. Dafür ist Samsungs Update Politik zu undurchsichtig. Wahrscheinlich wird die neue Android Version in manchen Teilen Deutschlands früher erhältlich sein als in anderen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Galaxy Tab auf Android 2.3.3 flashen

ACHTUNG! Flashen ist gefährlich! Erstens erlischt dadurch deine Garantie, zweitens könnte dein Samsung Galaxy Tab durchs Flashen unbrauchbar werden. Auch das Branding geht verloren. Wir hatten zwar keine Probleme mit der Installation, weisen aber darauf hin, dass die Anwendung auf eigene Gefahr erfolgt!


Backup

Beim Flashen von Firmware wird der interne Flashspeicher formartiert. Dadurch gehen nicht nur Einstellungen verloren, sondern auch Spielstände, Lesezeichen usw. Wir empfehlen deshalb vor dem Flashen ein Backup zu erstellen. Ein Backup ist auch nützlich, falls Probleme nach der Installation auftauchen.

Wer ein vollständiges Backup aller Systemdateien erstellen will, kann dafür das App Titanium Backup benutzen (im App: Menütaste -> Batch -> Alle Systemdateien speichern).

Um Systemdateien zu speichern, benötigt man administrativen Zugriff aufs Tab („Super User“). Dieser Zugriff wird durchs Rooten erlangt. Hier findest du eine Anleitung: Samsung Galaxy Tab rooten
 
Vorraussetzungen

  • Genügend Zeit
  • Download Modus muss funktionieren (Wenn Tablet ausgeschaltet ist -> Lautstärke leiser-Button + An-/Ausschalt-Button für 3 Sek. gedrückt halten)
  • Tablet Akku sollte min. halbvoll sein
  • Ausreichend Speicher auf Tablet frei (min. 250MB)


 

Benötigte Dateien

Firmware

Download: http://www.multiupload.com/IZLCKQ3VJC Quelle: XDA-Developers

Dateiname: P1000XXJQ1_P1000XXJQ1_P1000XXJPZ.zip (XX= Europa)
 
PIT

Download: https://rapidshare.com/files/4099921350/gt-p1000_mr_PIT.zip Quelle: XDA-Developers

Dateiname: gt-p1000_mr_PIT.zip
 
Zusätzliche Daten

Download: https://rapidshare.com/files/1456790291/dbdata.zip Quelle: XDA-Developers

Dateiname: dbdata.zip

 

Anleitung

  1. Backup gemacht?
  2. Odin 3.1.7 runterladen (https://rapidshare.com/files/1504978626/Odin3_v1.7.zip)
  3. USB-Debugging aktivieren (Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung ->USB Debugging)
  4. Samsung Galaxy Tab schonmal vom USB trennen, ausschalten, SD- und SIM-Karte raus!
  5. Entpacke die 3 .zip Datei am besten in 1 Ordner. Im Verzeichnis sollten sich 3 Dateien befinden:
    • P1000XXJQ1_P1000XXJQ1_P1000XXJPZ_HOME.tar
    • gt-p1000_mr.pit
    • dbdata.tar
  6. Öffne Odin 3 v1.7 (bei Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen)
  7. Für das Update auf Android 2.3.3 muss 2x geflasht werden, als erstes ist die Firmware dran
  8. Aktiviere Re-Partition. Es MUSS bei Re-Partition, Auto Reboot und Protect OPS ein Häckchen sein
  9. Wähle in Odin die entsprechenden Dateien aus:
      PIT: gt-p1000_mr.pit
      PDA: P1000XXJQ1_P1000XXJQ1_P1000XXJPZ_HOME.tar

    Das sollte dann so aussehen:

  10. Mit dem Galaxy Tab in den Download-Modus wechseln (Lautstärke leiser-Button + An-/Ausschalt-Button)
  11. Es erscheint ein Warndreieck mit Android Männchen (siehe oben)
  12. Samsung Galaxy wieder per USB an PC anschliessen
  13. In Odin sollte jetzt unter COM Port Mapping ein gelbes Viereck erscheinen
  14. Bei Odin auf Start klicken
  15. Wenn Der Vorgang abgeschlossen und das Tab neu gestartet ist, SOFORT wieder ausschalten und in den Download-Modus zurückkehren
  16. Starte auch Odin 3 v1.7 neu!
  17. Diesmal keine Einstellungen verändern! Bei Re-Partition sollte KEIN Häckchen sein.
  18. Klick auf PDA und wählte die dbdata.tar -Datei aus. Diesmal wird die .pit NICHT benötigt.
  19. Hast du alles richtig eingestellt, sieht das so aus:

  20. Dürcke auf Start das Programm fängt an die Daten zu übertragen
  21. Abwarten und Tee trinken. Bis das Flashen abgeschlossen ist dauert es ein paar Minuten. Alles läuft automatisch, ihr solltet euer Tablet in Ruhe lassen bis der Vorgang abgeschlossen ist
  22. Nachdem das Tab neu gestartet ist SOFOT wieder ausschalten und in den Recovery-Modus gehen (Lautstärke lauter-Button + An/Aus-Taste)
  23. Wähle wipe data/factory reset, wipe cache und danach reboot system now aus.
    Auswählen: Lautstärke Tasten. Bestätigen: Home-Taste
  24. Nach dem Neustart hast du Android 2.3.3!

Galaxy Tab mit Android 2.2 rooten

ACHTUNG! Rooten ist gefährlich! Erstens erlischt dadurch deine Garantie, zweitens könnte dein Samsung Galaxy Tab durchs Rooten unbrauchbar werden. Auch wenn wir keine Probleme mit der Installation hatten, weisen wir darauf hin, dass die Anwendung auf eigene Gefahr erfolgt!
 
Wann ist rooten sinnvoll?

Generell lohnt es sich zu rooten, bevor eine neue Firmware geflasht wird. Durch den Root erählt man administrativen Zugriff auf Systemdateien und Einstellungen. Dieser Zugriff kann von Apps benutzt werden um vollständige Backups zu erstellen. Mit „vollständig“ ist gemeint, dass auch alle Einstellungen, Lesezeichen, Spielstände usw. gespeichert werden. Das erspart neues Einrichten nach dem Flashen. Ein App um komplette Backups zu erstellen ist z.B. Titanium Backup
Wurde das Galaxy Tab erfolgreich gerootet erscheinen die Super-User Icons. Man sollte immer im Kopf behalten dass der Administratormodus für Experten gedacht ist und dadurch auch das Löschen wichtiger Systemdateien möglich ist.
Die folgende Anleitung ist nur eine Methode das Samsung Galaxy Tab zu rooten. Alternativ können auch Apps wie Gingerbreak oder Z4-Root verwendet werden. Vorteil von SuperOneClick: Viele unterschiedliche Firmware-Versionen werden unterstützt.
 


Vorraussetzungen

  • Genügend Zeit
  • Download Modus MUSS funktionieren (Lautstärke leise-Button + An-/Ausschalt-Button für 3 Sek. gedrückt halten)
  • Tablet Akku sollte min. halbvoll sein

Anleitung

  1. Das Root Programm SuperOneClick 1.9.1 runterladen (hier oder hier)
  2. SD-Karte entfernen
  3. USB-Debugging aktivieren (Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung ->USB Debugging)
  4. Tablet ans USB anschließen
  5. Gehe sicher, dass die Treiber für dein Tablet richtig installiert sind und über den PC aufs Tablet zugegriffen werden kann
  6. Öffne SuperOneClick 1.9.1.(bei Windows 7: Rechtsklick -> Als Administrator ausführen
  7. Klicke auf „Root“
  8. Warte bis der Vorgang abgeschlossen ist
  9. Starte dein Tablet neu
  10. Du bist jetzt Administrator, Apps wie Titanium Backup funktionieren jetzt!

Falls keine SuperUser-Icons erscheinen, gehe in den Download-Modus und starte von Schritt 4.

Samsung Galaxy Tab 10.1v erscheint erst „Mitte Mai“


Eigentlich sollte das Galaxy Tab 10.1v ab dem 29. April in Deutschland verkauft werden. Aus unbekannten Gründen wurde der Termin verschoben. Vodafone Deutschland teilte per Facebook-Blog mit, dass das Galaxy Tab 10.1v erst „Mitte Mai“ erscheint.

EDIT: Während diese News verfasst wurde, erschien das Galaxy Tab 10.1v in einigen Online-Shops. Es kann also ab sofort bestellt werden!
Vodafone hat sich Exklusiv-Rechte gesichert, daher wird das Galaxy Tab 10.1v erstmal nur von Vodafone vertrieben. Das Releasedatum für andere Mobilfunkanbieter steht noch nicht fest. Da es Verwirrung wegen der ähnlichen Namen „10.1“ und „10.1v“ gab, haben wir die Unterschiede zusammengefasst.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Google vergleicht Tablet-Nutzung mit PC, TV & Co.

1.430 Tablet-Nutzer hat Google gefragt wie sie ihre (Frei-)zeit verbringen. Das Ergebnis der Studie: Die Besitzer verwenden ihre Tablets öfter als Radios oder Bücher. Handys, PCs und TV dagegen sind immer noch beliebter.

59% der Tablet-Besitzer benutzen lieber den Tablet-PC anstatt in Büchern zu blättern. Beim Radio sind es 52%. Dem PC konnten die Hightech-Bretter noch nicht den Rang ablaufen. Laut Studie sind 57% der Befragter öfter vorm PC zu finden als vorm Tablet. Bei Handys waren es sogar 59%. Wirklich überraschen tun diese Zahlen nicht.
 
Diesen Beitrag weiterlesen »

Samsung Galaxy Tab 8.9 & 10.1 auf CTIA Messe präsentiert


Jetzt ist es also offiziell: Samsung stellte auf der CTIA Messe in Amerika die neue Tablet-Generation vor: das Samsung Galaxy 8.9 und seinen großen Bruder das Samsung Galaxy 10.1. Schon letzten Monat veröffentliche Samsung einen Teaser zum 8.9 auf Facebook und heizte so die Gerüchteküche an. Nun gab der Hersteller Fakten bekannt: Beide Tablets werden 8.6mm dünn und gehören damit zu den dünnsten Tablets auf dem Markt.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Folge der Android Galaxy

Was hälst du von Android Ice Cream Sandwich?

View Results

Loading ... Loading ...